Polizeiberichte aus Südhessen

(Foto: Thorben Wengert_pixelio.de)
Tödlicher Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3112
Gernsheim.
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen gegen 6.00 Uhr auf der Landesstraße 3112 zwischen der A 67 und Hähnlein. Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Bergstraße befuhr die Strecke von Hähnlein in Fahrtrichtung Gernsheim und verlor im Bereich einer Rechtskurve aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagenlenker kam anschließend von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Pkw gegen einen Baum. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen hierbei erlittenen schweren Verletzungen. Die Landesstraße 3112 ist derzeit für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen immer noch gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu Unfallursache aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, um Kontaktaufnahme mit der Polizeistation Gernsheim unter der Telefonnummer 06258/9343-0.

Drei Verletzte bei Küchenbrand in Seeheim-Jugenheim
Seeheim-Jugenheim.
Am Montag um 21:00 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle Dieburg eine Rauchentwicklung in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Seeheim-Jugenheim gemeldet. Die sofort entsandte Feuerwehr konnte die Ursache schnell ausmachen - in einer Gemeinschaftsküche im zweiten Obergeschoss der im Ortsteil Jugenheim zentral gelegenen Unterkunft war ein auf dem Herd stehende Pfanne mit Essen in Brand geraten. Alle Bewohner des Hauses konnten das Gebäude selbstständig verlassen. Drei Personen, eine 38-jährige Frau, ein 11-jähriger Junge und ein neun Monate alter Säugling, wurden durch das Einatmen der Rauchgase leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Es entstand nur geringer Sachschaden. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Unterkünfte. Gefertigt: PHK Bowitz, PvD, Tel.: 06151 / 969-0

Mehrfamilienhäuser im Visier von Einbrechern
Darmstadt.
Zu zwei Einbrüchen in zwei Mehrfamilienhäuser kam es in der Mornewegstraße und in der Rheinstraße im Zeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen. Die Diebe hebelten in beiden Fällen Fenster gewaltsam auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Dort durchsuchten sie alle Räume und entwendeten unter anderem Schmuck, Bargeld, Bankkarten und Parfum. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Anschließend flüchteten die Täter, bislang unerkannt, mit der Beute. Das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei Darmstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 06151/9690 zu melden.

Hanfplantage geerntet
Pfungstadt.
Ermittler des Darmstädter Rauschgiftkommissariats (K 34) ist es gelungen, im Pfungstädter Moor eine Hanfpantage auszuheben. Die Plantage umfasste über 150 Pflanzen und noch einige Setzlinge. Sie war professionell angelegt und verfügte über ein gutes Bewässerungssystem. Die Ermittler gehen davon aus, dass pro Pflanze ein Ertrag von rund 300 Gramm Marihuana hätte gewonnen werden können. Im Zuge der am Mittwoch stattgefundenen Ernte konnten die Beamten auf dem Gelände Hinweise auf die möglichen Betreiber erlangen. Hierbei handelte es sich um einen 24-jährigen Mann und seine 49-jährige Mutter aus dem Landkreis Mainz-Bingen. Bei einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung der Hobbygärtner wurden weitere Beweismittel gefunden, darunter auch ein Kilogramm Marihuana, die den Tatverdacht gegen die beiden Personen erhärteten. Beide Tatverdächtigen werden sich in einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Sattelzugmaschine im Visier von Kriminellen
Mörfelden-Walldorf.
Eine in der Industriestraße abgestellte Sattelzugmaschine der Marke DAF geriet in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnacht gegen 2.45 Uhr in das Visier von Kriminellen. Die Täter brachen ein Türschloss des geparkten Lkw auf und verschafften sich so Zutritt in das Führerhaus. Sie ließen dort ein mobiles Navigationsgerät im Wert von zirka 500 Euro mitgehen und flüchteten anschließend unerkannt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Rufnummer 06142/696-0.

Durstige Einbrecher beim Geflügelzuchtverein
Groß-Gerau.
Mit Brachialgewalt hebelten Kriminelle in der Nacht zum Montag ein Eisengitter vor einem Fenster ab und drangen anschließend durch eine eingeschlagene Scheibe in das Vereinsheim des Geflügelzuchtvereins im Wasserweg ein. Aus den Kühlschränken ließen die ungebetenen Gäste dann eine bislang unbekannte Anzahl von Bierflaschen mitgehen, bevor sie wieder unerkannt das Weite suchten. Hinweise werden erbeten an die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Groß-Gerau unter der Telefonnummer 06152/175-0.

(ots/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.