Reise für die Sinne im Deutschen Ledermuseum

(Foto: DLM/C. Perl-Appl)
Offenbach. Für sehbehinderte und blinde Besucherinnen hat das Deutsche Ledermuseum (DLM) eine Sammlung zum Anfassen zusammengestellt. Lederobjekte und Lederarten im DLM entdecken ist möglich am Sonntag, den 15. Oktober, um 15 Uhr mit einer Reise für die Sinne, bei der die Gestaltungsvielfalt rund um das Material Lededr „be-greifbar“ wird. Die Veranstaltung ist Teil der "Woche des Sehens". Die meisten Exponate des Museums sind hinter Glas in Vitrinen verwahrt und dürfen wegen ihrer Empfindlichkeit nicht berührt werden. Zu der „be-greifbaren“ Sammlung gehören Objekte wie Schuhe oder Taschen aus verschiedenen Zeiten und Kulturen – sie werden in der Führung vorgestellt und laden zu einer sinnlichen Entdeckung ein. In der Ausstellung "Linking Leather - Die Vielfalt des Leders" wird zudem die Leder-Fühlstation besucht, an der neben dem handelsüblichen Leder von Rind oder Schaf auch exotische Lederarten, beispielsweise von Haifisch, Python, Strauß und Elefant mit den Händen erfahrbar sind. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 069 829798-0 oder info@ledermuseum.de, das Ticket kostet 10 Euro, eine Begleitperson ist frei. (Stadt Offenbach am Main)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.