Spargelanstich auf dem Spargelhof Mager

(Foto: msh)
Weiterstadt. Es ist der frühste Start der Spargelsaison seit der ersten Hessischen Spargelsaisoneröffnung 1996, der am 14. April auf dem Spargelhof Mager gefeiert wurde. Landwirtschaftsministerin Priska Hinz ist auch dieses Jahr mit Freuden wieder dabei. Es ist das dritte Mal in ihrer Amtszeit und sie findet, „der Spargel ist ein Sinnbild für regionales und saisonales Gemüse. Vollkommen zu Recht warten die Verbraucherinnen und Verbraucher auf den Beginn der Spargelsaison, vielleicht gerade deshalb, weil der heimische Spargel eben nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr verfügbar ist.“

In diesem Jahr wurde die Studentin Meta Mönich (Spargelhof Mönich, Griesheim) von den Erzeugern des Arbeitskreises Spargel Südhessen zur neuen Spargelkönigin gekürt. Auch ihre Vorgängerinnen Martha I. und Claudia I. waren bei der Krönung dabei. Meta überzeugte den Arbeitskreis nicht nur mit ihrem umfangreichen Wissen über Spargel, sondern auch mit ihrem sympathischen Charme. Auch die Gäste beim Spargelanstich überzeugte sie spätestens, als sie erzählte, dass sie mitten in der Spargelzeit geboren und somit von Geburt an ein „Spargelkind“ sei.

Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Hessischen Spargelsaisoneröffnung sollte auch das Thema Qualität betont werden. Die Mehrheit aller Spargelerzeuger möchte ihren Käufern garantieren, dass ihr Spargel sicher aus der Region stammt. Daher schlossen sie sich dem Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität – Hessen“ an. Der diesjährige Gastgeber, Spargelhof Mager, ist bereits seit 2005 mit der Qualitätsmarke zertifiziert und bekam zur Saisioneröffnung eine Anerkennungsurkunde von der Ministerin überreicht. Genauso wie der Spargelhof Müller aus Nauheim, der seit 2013 zertifiziert ist.

Am Ende gab es für alle Anwesenden ein leckeres Spargelmenü. Nach der Spargelcremesuppe als Vorspeise, konnte sich jeder dank einem gefüllten Teller mit Spargel und Kartoffeln (sowie Sauce Hollandaise und Schinken als Beilage) von der Qualität und dem Geschmack der diesjährigen Ernte überzeugen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.