Ungewöhnlicher Raubüberfall auf Tankstelle

(Foto: PicturePoint.Photo / pixelio.de)
Dieburg. Am frühen Freitagmorgen (17.06.), 03.30 Uhr, wurde ein 53-jähriger Tankstellenangestellter Opfer eines ungewöhnlichen Raubüberfalles. Nachdem der maskierte Täter das Opfer in einem Nebenzimmer des Tankstellenverkaufraumes überraschte und unter Vorhalt einer Schusswaffe das Wechselgeld raubte, zwang der Räuber den 53-jährigen, noch knapp eine halbe Stunde mit ihm gemeinsam scheinbar ziellos durch das angrenzende Industriegebiet zu laufen. Auch während dieser Zeit wurde das Opfer mehrfach mit der Waffe bedroht. Nachdem die beiden Männer an die Tankstelle in der Frankfurter Straße zurückgekehrt waren flüchtete der Täter zu Fuß. Bei dem Überfall hat der Täter einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag erbeutet. Eine sofortige Fahndung der Polizei verlief bisher ergebnislos. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg wird die Ermittlungen aufnehmen. (ots / Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.