Reggae Love, ein Buch voller Überraschungen!

Hallo liebe Leser und Leserinnen,
Mit einem der neusten Romane, lädt Dantse euch auf eine fantastische Geschichte ein, die von einem Versuch ein Visum zu erlangen, bis zu einer Entscheidung zwischen zwei weißen Frauen handelt und begeistert.

Zum Inhalt:
Der Roman befasst sich mit den unterschiedlichen kulturellen Aspekten
afro-europäischer Partnerschaften und zeigt, wo solche Beziehungen wunderschön, leidenschaftlich, ansteckend, und liebevoll sind, aber auch wo sie an ihre Grenzen stoßen und woran sie oft zerbrechen. In vielen schwarz-weißen Beziehungen spielt Sinnlichkeit eine große Rolle, doch häufig scheitern diese Paare daran, dass der Afrikaner untreu ist, denn er kennt in seiner Kultur sexuelle Untreue nicht als Sünde.
Man taucht ein in eine magische Welt voller Abenteuer, in eine fremde Kultur mit ihrer Leichtigkeit des Lebens und ihren vielen, hilfreichen Weisheiten. Der Roman erzählt nicht nur die grausame und harte Geschichte von Johnny, sondern berichtet auch in lustiger und lebendiger Art vom realen Leben in Kamerun und in Deutschland.

Zum Autor:
Dantse Dantse, ist ein gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern, die zum Teil schon studieren. Seine Hobbys sind schreiben, joggen, träumen, mit dem Leben spielen. Er lebt und arbeitet seit über 25 Jahren in Deutschland als ErfolgsCoach und Marketingberater. Er berät prominente und "Otto-normale" Menschen und Firmen, wenn sie nicht mehr wissen, wie es
weitergeht!

Leseprobe:
„Mann, sei nicht immer so streng mit mir. Es mangelte nicht an Frauen, aber die weißen Frauen waren so süß, dass ich vergaß, was ich hätte tun müssen. Ich verbrachte meine Zeit damit, Frauen wie Unterhosen zu wechseln. Und als ich Probleme hatte, wollte keine mir helfen. Sie waren alle sauer auf mich. Aber du weißt es, ich fliege wieder hin. In ein paar Monaten bin ich wieder in Paris, der Hauptstadt der großen Gauner der Welt“, sagte Roger.
„Ah ha“, seufzte Johnny nur.
„Weißt du, Johnny? Du muss nicht wie die Europäer denken, Mann. Denke, wie ein Amerikaner.“
„Nämlich?“, wollte Jonny wissen.
„Weißt du, du kannst viel von meiner Erfahrung profitieren. In Amerika ist ein Gescheiterter viel mehr gefragt als der, der eine reine Weste hat. Die reine Weste ist eine Gefahr. Der Gescheiterte, der wieder aufsteht, weiß, wie man scheitert und daraus lernt er, warum man scheitern kann. So verbesserst du deine Erfolgschance. Die reine Weste kann dir wenig helfen. Und irgendwann wird der mit der weißen Weste auch scheitern. Und zweitens sagt man doch bei uns, dass der Heiler sich selbst und seine Familie nicht heilen kann“, erklärte Roger.

http://www.amazon.de/Wahre-Geschichte-Reggae-Schwa...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.