Sonnenstunden im Herbst

(Foto: msh)
Jahreszeiten. Gerade saß man noch in kurzer Hose und T-Shirt im Park und entspannte bei den schönsten Sonnenstrahlen, doch nur wenige Tage später zeigt sich die Realität des Oktobers: Es wird Herbst. Es wird später hell, die Blätter färben sich bunt und die Sonne wird immer schwächer, um sich durch die graue Wolkendecke zu kämpfen. Erkältungen, Herbstmüdigkeit und Stimmungstief machen sich breit. Doch der Herbst hat auch seine Sonnenseiten, die einen durch die immer kälter werdende Jahreszeit tragen.

Je ungemütlicher es draußen wird, desto lieber bleibt man in den eigenen vier Wänden. Doch frische Luft ist wichtig: Sie stärkt die Abwehrkräfte und bringt den Kreislauf in Schwung. Ziehen Sie sich warm genug an und machen mit dem Partner oder der besten Freundin einen ausgiebigen Spaziergang. Sie können auch den Wind nutzen und wieder zum Kind werden: Packen Sie den Drachen aus und lassen ihn auf einer großen Wiese steigen. Durch die ungewöhnliche Trockenheit in den vergangenen Wochen fällt die Pilzsaison eher mager aus – aber vielleicht haben Sie Glück und finden trotzdem den ein oder anderen essbaren Schmankerl bei einem Ausflug in den Wald.

Aber auch für die regnerischen Tage gibt es schöne Stimmungsaufheller, die einen vor dem Herbstblues und der ersten Erkältung schützen können. Kombinieren Sie vollwertige Lebensmittel und frisches Obst und Gemüse zu leckeren abwechslungsreichen Rezepten. Es muss auch nicht immer gesund sein. Das ein oder andere Stück Schokolade wird auch empfohlen – immerhin kurbelt Zucker die Serotoninproduktion an, wodurch die Stimmung steigt. Herbstzeit ist aber auch Teezeit. Mit Zutaten wie Orangen, Zimt, Honig, Ingwer, Rosmarin oder sogar einem Likör kann man bei den Teezubereitungen auch mal experimentieren. Haben Sie ein Lieblingsrezept für Ihren Tee? Dann teilen Sie uns diesen doch auf unserem Onlineportal unter www.mein-suedhessen.de mit.

Ein bunter Obstkorb hilft ebenfalls auf mehreren Wegen. Zum einen ist es besonders an kalten Tagen wichtig, viele Vitamine zu sich zu nehmen. Zum anderen hilft viel Farbe, sich nicht von den sonnenfreien Tagen runterziehen zu lassen. Dekorieren Sie Ihre Wohnung bunt, dabei trägt ein Obstkorb mit verschiedenen Früchten nicht nur Farbe sondern auch einen leckeren Duft in Ihre Wohnung.

Um gegen die Kälte gut gerüstet zu sein, braucht Ihr Körper nicht nur viele Vitamine, sondern auch viel Ruhe. Gönnen Sie sich einen Wellnesstag. Dafür müssen Sie sich kein Spa in der Nähe suchen. Schalten Sie das Handy und Telefon aus, spielen Sie Ihre Lieblingsmusik ab und genießen ein Vollbad mit Düften, lesen Sie Ihr Buch fertig oder widmen sich Ihrer Lieblingsbeschäftigung zum Entspannen.

Auch die Unternehmungen mit dem Freundeskreis müssen nicht abnehmen. Ein Spaziergang, verbunden mit einer Laubschlacht, oder ein Spieleabend, der bis tief in die Nacht geht, kann viel Spaß machen. Lachen Sie gemeinsam die mögliche schlechte Stimmung weg, denn die persönliche Einstellung spielt auch bei der Gesundheit eine wichtige Rolle.

Ob draußen oder drinnen – achten Sie bewusst auf sich und Ihren Körper, tun Sie sich etwas Gutes und machen das Beste aus den grauen Herbsttagen. Denn auch diese haben durchaus ihre Sonnenseiten.
(msh / gesundheitstrends.de)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.