12.500 Kinder nehmen an Sprachförderung teil

(Foto: Regierungspräsidium Darmstadt)
Darmstadt. Seit 15 Jahren fördert das Land Hessen unter Federführung des Regierungspräsidiums (RP) Darmstadt Einrichtungen zur Sprachförderung. Während das Landesprogramm „Sprachförderung im Kindergartenalter“ 2002 mit gut einer Million Euro startete, stieg die Höhe dieser Zuwendungen auf mittlerweile vier Millionen Euro: Fast 12.500 Kinder in rund 450 Einrichtungen nahmen in diesem Jahr daran teil; zudem wurden über 1.300 Erzieherinnen und Erzieher bei Fortbildungen finanziell unterstützt. Seit 2017 gelten neue Fach- und Fördergrundsätze: Sprachkurse für Kindergarten-Kinder werden jährlich mit 200 Euro pro Kind gefördert. Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher fördert das Land mit einer Zuwendung von bis zu 150 Euro für mehrtägige Veranstaltungen. Die Antragsformulare für das Haushaltsjahr 2018 sowie weitere Informationen zu den Fach- und Fördergrundsätzen befinden sich auf der RP-Website unter „Soziales/Migration/Integrationsförderung“. (Regierungspräsidium Darmstadt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.