6. Benefizkonzert mit Europäischer Erstaufführung - Sinfonisches Blasorchester TSG Wixhausen im Kleinen Haus des Darmstädter Staatstheaters

Wann? 30.11.2014 18:00 Uhr

Wo? Staatstheater, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt DE
Corinna Gutting (Foto: Corinna Gutting)
Darmstadt: Staatstheater | Bereits zum 6. Mal engagiert sich das Sinfonische Blasorchester der TSG Wixhausen mit einem Benefizkonzert im Staatstheater Darmstadt für die Aktion „Echo hilft!“. Die Musiker haben dabei nicht nur erneut ein Werk für Blasorchester und Solist im Programm, sondern konnten sich für dieses Jahr sogar eine Europäische Erstaufführung sichern.
Am 28. August 1963 hielt Dr. Martin Luther King Jr. seine historische Rede „I have a Dream“ am Lincoln Memorial in Washington D.C.. Der amerikanische Komponist Mark Camphouse schuf 2013 mit der „Homage to the Dream“ eine beeindruckende musikalische Würdigung dieses Ereignisses, die nun in Darmstadt zum ersten Mal in Europa aufgeführt wird.
Technisch und stilistisch anspruchsvoll ist „Pequeña Czarda“, ein „kleiner Czardas“ von Pedro Iturralde. Roger Niese arrangierte die Komposition für Altsaxophon und Blasorchester. Den Solopart übernimmt Corinna Gutting, die Instrumentalpädagogik und Künstlerische Ausbildung in der Saxophonklasse von Simon Hanrath an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main studierte. Durch ein Auslandssemester an der Sibelius-Akademie in Helsinki, sowie die Teilnahme an Workshops und Meisterkurse u.a. bei Prof. Massimo Mazzoni, Prof. Alain Crepin, Nadine Bichler und Barry Cockroft konnte die klassische Saxophonistin weitere Erfahrungen gewinnen. Sie spielte in mehreren Auswahlorchestern, studierte außerdem Querflöte im Nebenfach und absolvierte die Dirigentenausbildung in den C-Kursen des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz. Aktuell ist sie als Dozentin für Register-/Orchesterproben und Bläserklassenunterricht sowie als Saxophonlehrerin im Rhein-Main-Gebiet tätig. Seit diesem Jahr leitet sie außerdem das Jugendblasorchester der TSG Wixhausen.
Mit den mehrsätzigen Tongemälden „Noah´s Ark“ und „Life in The Capital City“ und den Medleys “Highlights from Riverdance” und “The Best of Billy Joel” stehen weitere interessante und stimmungsvolle Kompositionen auf dem Programm.
Die Aktion „Echo hilft!“ unterstützt dieses Mal den Deutschen Frauenring in Darmstadt, der das örtliche Frauenhaus und die daran angegliederte Fachberatungsstelle betreut. Frauen, die in Gewaltbeziehungen leben oder gelebt haben, traumatisiert oder Opfer von Stalking sind, finden dort professionelle Hilfe, Beratung und Unterstützung. Außerdem erhalten Frauen dort nach ihrer Zeit im Frauenhaus die nötige Begleitung in ein gewaltfreies Leben. Gleichzeitig vermittelt die Beratungsstelle in einem Netzwerk Kontakt etwa zu Rechtsanwälten, Ärzten oder Behörden. Um dem Bedarf an qualifizierter Hilfe weiterhin gerecht zu werden und auch die Betroffenheit der Kinder mehr in den Fokus rücken zu können, ist ein Umzug in größere, barrierefreie Räumlichkeiten geplant.
Das Konzert am 30. November im Kleinen Haus des Darmstädter Staatstheaters beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro (ermäßigt 10 Euro).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.