„Am Himmel der Tag“ gewinnt den Hessischen Filmpreis 2013

Anlässlich des Hessischen Film- und Kinopreises wurde in der Frankfurter Alten Oper auch in diesem Jahr wieder der Rote Teppich ausgerollt.
Bekannte Gesichter wie z.B. Ann-Kathrin Kramer, Alina Levshin, Herbert Knaup, Wanja Mues, Anna Thalbach, Katja von Garnier posierten nicht nur fleißig für die Fotografen sondern schrieben auch zahlreiche Autogramme für die wartenden Fans. Im Getümmel des Roten Teppichs hätte sich beinahe Hannelore Hoger , der Ehrengast des heutigen Abends an den Fotografen „vorbeigeschummelt“.
In letzter Minute wurde sie aber doch noch erkannt und posierte lachend.
Die beliebte Fernsehkommissarin „Bella Block“ erhielt den Ehrenpreises des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier.

Als Bester Film wurde das Debüt der Regisseurin Pola Beck „Am Himmel der Tag“ ausgezeichnet. Lisa Wagner konnte in Ihrer Rolle in „Kommissarin Heller – Tod am Weiher“ als beste Schauspielerin überzeugen. Bester Schauspieler wurde Thomas Thieme für seine Rolle in „Das letzte Wort“.

Der von der Frankfurter Buchmesse gestiftete Preis für die beste internationale Literaturverfilmung wurde in diesem Jahr dem libanesischen Filmemacher Ziad Doueiri für seinen Film „The Attack“ (Die Attentäterin) verliehen.
Der jahrelange Kameramann von Quentin Tarantino erzählt in seinem Film über die Hintergründe eines Selbstmordattentats in Tel Aviv.

Für gute Stimmung während des Abends sorgte der Münchner Tatortkommissar Miroslac Nemec, in mehreren Showacts bewies er sein Talent als Sänger und heizte das Publikum bis in die frühen Morgenstunden kräftig ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.