ASB entsendet Schnelleinsatzteam nach Leyte

Nothilfekoordinator Axel Schmidt führte in Palo, südlich von Tacloban, ein Assessment durch. Dort besteht erhöhter Bedarf für basismedizinische Versorgung. (Foto: ASB/A. Robinson)
Am 22. November 2013 wird der Bundesverband des ASB ein erstes Schnelleinsatzteam (FAST) auf die Insel Leyte schicken. Die freiwilligen Auslandshelfer werden in der Stadt Palo, südlich von Tacloban, basismedizinische Hilfe leisten.

Köln, 18. November 2013 – Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) entsendet am Freitag, den 22. November 2013, ein achtköpfiges Helferteam (First Assistance Samaritan Team/FAST) auf die Insel Leyte. Das Team wird in der Stadt Palo, ca. 10 Kilometer südlich von Tacloban, basismedizinische Hilfe für die Bevölkerung leisten. Die ASB-Helfer sind ausgerüstet mit einem „Emergency Health Kit“ für die medizinische Versorgung von 30.000 Menschen.

Ein erstes ASB-Erkundungsteam bestehend aus den Nothilfe-Experten Axel Schmidt (37) vom ASB-Bundesverband sowie Alex Robinson (44), Länderdirektor des ASB Indonesien, befindet sich seit einer Woche auf den Philippinen und führt dort ein Assessment durch, u.a. auf der betroffenen Insel Panay, nordwestlich von Cebu. Dort bestand jedoch kein erhöhter Bedarf nach basismedizinischer Versorgung.

Weitere Informationen über die Schnelleinsatzteams: http://www.asb.de/fasteam.html
Einsatztagebuch Philippinen: http://www.asb.de/einsatztagebuch-philippinen.html


Informationen und Einzelheiten zu den verschiedenen Spendenmöglichkeiten finden Sie auf: www.asb.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.