Astronaut Alexander Gerst zu Besuch in Darmstädter Edith-Stein-Schule

Darmstadt: Edith-Stein-Schule | Der deutsche Astronaut Alexander Gerst war am Montag (2.) zu Gast an der Darmstädter Edith-Stein-Schule. Vor 500 Oberstufenschülern aus Darmstadt und Umgebung berichtete er von seinen Erelebnissen während seines Aufethaltes auf der Raumstation ISS.
Der Andrang auf den Besuch des Astronauten, der durch zahlreiche Bilder auf "Twitter" den Fans auf der Erde Einblicke in sein Leben im Weltraum gewährte, war nahezu riesig. Sogar so groß, dass viele Schüler, die den Vortrag ebenfalls gerne gehört hätten, aufgrund des Platzmangels nicht mit kommen durften. Auch jede Menge Pressevertreter waren vor Ort.
Nachdem Alexander Gerst zu Beginn von seinem Tagesablauf, Sport, Essen und zahlreichen anderen Erlebnissen berichtet hatte, durften am Ende die Oberstufenschüler dem Astronaut noch persönlich Fragen stellen.
Vor allem fanden es die Schüler spannend, wie Gerst von seinem Ausblick auf die Erde berichtete. 27-mal an einem Tag auf der Erde erlebte er mit seinen Kollegen auf der ISS den Sonnenaufgang. Teilweise sah er von der Raumstation aus erschreckende Bilder. In einigen Gebieten sah er Blitze - das war an den Stellen, wo gerade Krieg herrschte. Nicht nur deswegen ruft der 38-jährige dazu auf, sich besser um den Erhalt der Erde zu kümmern.
Nach so einem bewegenden Vormittag nahm sich Gerst nach seinem Vortrag sogar noch einmal kurz Zeit, um Autogrammwünsche zu erfüllen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.