Buddhismus im Westen

Wann? 09.03.2011 20:00 Uhr

Wo? Buddhistisches Zentrum, Schulstraße 16, 64283 Darmstadt DE
Darmstadt: Buddhistisches Zentrum | Am 09. 03. 2011 um 20.00 Uhr findet ein öffentlicher Vortrag des Buddhistischen Zentrums Darmstadt in der Schulstraße 16 (über Oxfam) mit dem Thema „Buddhismus im Westen“ statt Eintrittspreis: 6,-- Euro

An diesem Abend wird Wojtek Tracewski erklären, wie der Buddhismus in den Westen kam und warum dieser sich einer immer stärkeren Beliebtheit erfreut. Er gibt Antworten auf die Frage: Wie passt Buddhismus als asiatische Mischung aus Weisheit, Religion und Philosophie in unsere westliche Kultur? Denn die Lehre Buddhas, obwohl 2500 Jahre alt, bietet den Menschen auch in der modernen Gesellschaft konkrete Hilfestellung für Alltag, Beruf und Familie.

Der Pole Wojtek Tracewski, der in Russland und Europa lehrt, ist langjähriger Schüler von Lama Ole Nydahl. Er ist seit bereits 30 Jahren Buddhist und hält seit über 20 Jahren humorvolle Vorträge zum Thema Buddhismus. Außerdem übersetzt er zahlreiche buddhistische Bücher ins Polnische.

Das Buddhistische Zentrum Darmstadt ist eines von ca. 140 Zentren der Karma-Kagyü-Linie (gespr. „Karma Kadschü“) des tibetischen Buddhismus im deutschsprachigen Raum. Karma-Kagyü ist eine der größten buddhistischen Schulen Tibets. Sie vermittelt vor allem den Diamantweg-Buddhismus (sanskrit: Vajrayana)- eine der drei Lehrrichtungen, die vom historischen Buddha gegeben wurden. Derzeitiges Oberhaupt der Linie ist der 17. Gyalwa Karmapa Thaye Dorje, der seinen Sitz in Kalimpong, Indien hat. Die Karma-Kagyü-Linie legt als Linie der mündlichen Überlieferung besonderen Wert auf Meditation und die unmittelbare Verwirklichung der Natur des Geistes durch die Übertragung des Lehrers.
Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü Linie
Schulstraße 16, 64283 Darmstadt
Telefon: 01578-3613806
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.