Buntes Herbstfest bei der AWO Mühltal

(Foto: AWO Mühltal)
Mühltal. Zu seinem traditionellen Herbstfest hatte der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt Mitglieder und Freunde in den Großen Saal des Bürgerzentrums in Nieder-Ramstadt eingeladen und dem Vorsitzenden Friedrich Wolbold sah man die Freude über die große Zahl der Besucher an. Als Ehrengäste konnte er den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Rainer Steuernagel, Frau Christel Müller von der Seniorenarbeit der Gemeinde, Wolfgang Schmidt vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge und Christian Heppenheimer von der Sparkasse Darmstadt, begrüßen. Danach verwöhnten zahlreiche Helferinnen die Gästen mit Kaffee und Kuchen und weiteren Getränken. Zur musikalischen Unterhaltung spielte an dem Nachmittag das Akkordeon Ensemble QQ+ aus Roßdorf unter der Leitung von Reiner Seipel auf und traf so richtig den Geschmack der Besucher. Mit einer kurzen Ausführung ging Friedrich Wolbold auf die anschließende Ehrung von 37 Mitgliedern ein in dem er das Tätigkeitsfeld der AWO in Mühltal erläuterte und zum Schluss die Frage stellte „Was hält die Gesellschaft zusammen?“ Die Antwort lautet nach seiner Auffassung „Solidarität. Solidarität zeigen mit dem Schwächeren, mit dem der Hilfe benötigt.“ Danach überreichte er zusammen mit seiner Stellvertreterin Ilse Frank an die Mitglieder die Ehrenurkunden verbunden mit persönlichen Dankesworten und einem Präsent. Nachdem fleißige Hände die Kaffeegedecke abgeräumt hatten war es Zeit für den Anstich von einem Fass Grohe-Bier. Mit zwei gekonnten Schlägen und mit musikalischer Unterstützung meisterte Siegfried Bombala das gekonnt. Das war dann auch die richtige Stimmung für den nächsten Programmpunkt. Marlene Schwarz aus Brensbach ließ auf der Bühne als „Herta Wacker“ die Besucher an ihrem „Familiengeschehen“ teilhaben. Da blieb keine Auge trocken. Mit großem Applaus wurde sie und das Akkordeon Ensemble von den Besuchern verabschiedet. Danach gab es für alle Gäste noch einen leckeren Imbiss. Mit Worten des Dankes verabschiedete Friedrich Wolbold am Ende die Besucher. (AWO Mühltal)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.