Der (über-)nächste Sommer kommt bestimmt

 

jenFM startet am 26.07.2014 mit dem Sendebetrieb. Schon heute ist es interessant den jungen Radiomachern über die Schulter zu schauen.

Die Strategie der drei Jungs aus dem Raum Darmstadt scheint aufzugehen… keiner weiß genau, wer oder was sich hinter jenFM verbirgt.
Die Jungs machen neugierig und Lust auf mehr… man möchte mehr erfahren und fängt langsam an dem Sendestart entgegen zu fiebern.
Häppchenweise sickern momentan über Facebook nach und nach Informationen nach draußen, was uns im Sommer 2014 erwarten wird.

jenFM - "Futter für die Ohren"

Nur so viel, das Logo und somit der Sendername und auch der Claim stehen: jenFM - we feed your ears.
Laut Aussage der Radiomacher wird es ein reines Internetradio geben, das mit mehr als einer Überraschung aufwarten wird.
Seit letztem Jahr im November stecken sie bis über beide Ohren in den Vorbereitungen für den Sendebetrieb. Natürlich ist noch genügend Zeit bis das Rotlicht zum ersten Mal leuchtet und es heißt "… hier ist jenFM!". Aber man darf nicht vergessen, dass alle Beteiligten dies aus ihrer Freizeit heraus organisieren.

Die Gründungsmitglieder können gemischter kaum sein: Schüler, Selbstständiger und Angestellter. Und alle verbindet eins, die Leidenschaft "Radio zu machen". Ein gemeinsamer Traum, der nun Wirklichkeit werden soll. Schnell war man sich einig, dass es auf keinen Fall ein 08/15-Radio geben wird. Keiner der jenFM-Moderatoren wird alleine mit Headset und PC in den eigenen Räumlichkeiten sitzen und von dort aus senden.
Teamgeist und Zusammenarbeit wird groß geschrieben und man freut sich schon heute darauf sich gemeinsam in einem Studio zu treffen und gemeinsam gute und inhaltsreiche Sendungen zu machen.
"Unser Ziel ist es gutes Internetradio auf einem sehr hohen Niveau anzubieten", so Jens, einer der Gründer von jenFM.
Dies hat allerdings seinen Preis. Und auf der Suche nach möglichen Geldquellen sind sie im World Wide Web fündig geworden.

Unterstützung durch ausgefallene Präsente


Die Idee sich online über Unterstützer Geld zu besorgen ist nicht neu. Aber die "Unterstützung" mit ausgefallenen Sachleistungen zu entlohnen schon.
Sachleistungen, die es so garantiert nicht im Laden zu kaufen gibt. Auf www.pling.de steht seit dem 15. Februar die komplette Projektbeschreibung.
Wer möchte kann sich an der Umsetzung beteiligen und Geld "spenden". Als Belohnung gibt es neben handsignierten Dankesurkunden u.a. auch die Möglichkeit beim Sendestart live oder am Telefon mit dabei zu sein. Jeder, der bereit ist 10 EUR oder mehr zu geben, wird auf der demnächst online gehenden Homepage www.jenfm.de als "Unterstützer der ersten Stunde" namentlich genannt.

Wer Näheres über das Projekt wissen oder jenFM unterstützen möchte, der hat noch bis zum 29.03.2013 0:00 Uhr Zeit und kann dies hier tun:

www.pling.de - Projektseite: "jenFM - Alle Träume können währ werden..."

Hier gibt es auch sämtliche Informationen über die "Entlohnung" durch ausgefallene Präsente, die auf diese Art und Weise einmalig sind.

Wer näheres über jenFM wissen oder auf dem Laufenden gehalten werden möchte kann den neuen Internetradiosender auf Facebook "liken".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.