FRONLEICHNAM

ist ein sehr erklärungsbedürftiges katholisches Fest. Was feiern KatholikInnen da eigentlich? Die Gegenwart Gottes, den kein Mensch beschreiben und bildlich festhalten kann, in Form eines Stück Brotes, der sog. Hostie. Diese wird in einem sonnengleichen Metallgefäß, der Monstranz (lat. monstrare, zeigen) auch in diesem Jahr durch die Straßen der Stadt getragen, um damit deutlich zu machen, dass Gott nicht alleine in den Kirchen sondern überall, an allen möglichen Ecken und Kreuzungen unseres Lebens zu finden ist. Das "Schauen" auf die Hostie in der Monstranz erinnert zugleich daran, dass wir nach christlichem Glauben nach unserem Tod "zum Schauen" gelangen, in der wir Gott so begegnen, wie Er/Sie/Es ist. Sie sind eingeladen, auch in diesem Jahr an unserer Fronleichnamsprozession (Fron= Herr, Leichnam= Leib), Fest des "Herrenleibs", der Hostie, teilzunehmen. Dieses Jahr in Weiterstadt, Start an der Katholischen Kirche, mit verschiedenen Zwischenstationen ("Altären") auf dem Weg.
Beginn: 10.00 h Kath. Kirche Weiterstadt, Kommunionkinder in Festkleidung.

Im Anschluss an die Prozession wird ein Mittagstisch im Gemeindezentrum angeboten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.