„Geschenkt, Gestiftet und Erworben“

(Foto: Kunst Archiv Darmstadt e.V.)
Darmstadt. Das Kunst Archiv Darmstadt e.V. verfügt über eine umfangreiche Sammlung an Kunstwerken Darmstädter Künstler vom 19. Jahrhundert bis heute. Überwiegend sind Skulpturen und Bilder, Aquarelle, Zeichnungen und druckgraphische Arbeiten durch Schenkungen aus Privat- oder Firmenbesitz in das Kunst Archiv gekommen. Zur Kunstsammlung der Vereinigung, die rund
15.000 Exponate beherbergt, gehören mehr als zwölf Teil- oder Gesamtnachlässe. In der Ausstellung „Geschenkt, Gestiftet und Erworben“, die am Sonntag, 23. April 2017 um 11.00 Uhr eröffnet wird, zeigt das Kunst Archiv Neuzugänge, die zuvor noch nie ausgestellt waren, wie Arbeiten von Ludwig von Löfftz, Heinz Heim, Karl Thylmann, Hermann Geibel, Alexander Posch, Anna May-Haas, Bruno Erdmann, Ernst Vogel, Fanny Wolfskehl, Eberhard Schlotter, Helmut Lortz, Peter Steinforth, Helga Föhl, Gerd Winter u.a. Zur Eröffnung sprechen die Vorsitzende des Kulturausschusses der Stadt Darmstadt, Hildegard Förster-Heldmann, sowie der erste Vorsitzende des Kunst Archiv Darmstadt e.V., Claus K. Netuschil. Für jedes einzelne Kunstwerk übernimmt das Kunst Archiv Darmstadt e.V. eine große Verantwortung und stellt die gestifteten Arbeiten regelmäßig in sinnvollen Zusammenhängen aus. Die Ausstellung ist den Donatoren und Förderern gewidmet. (Kunst Archiv Darmstadt e.V.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.