Hamlet global - oder wie viel Hamlet steckt in mir ?

Darmstadt: Weihnachtsmarkt | DARMSTADT. Jugendliche unbegleitete Flüchtlinge erforschen mit dem Regieteam des Theaterlabors INC.
Fragmente des Theaterstücks „Hamlet“. Über diese künstlerische Erforschung entsteht eine Dokumentation mit dem Titel: „Hamlet global - oder wie viel Hamlet steckt in mir?“ Diese Recherche wird durch das Bündnis Demokratie leben möglich gemacht. Durch die Auseinandersetzung mit Kunst passiert für die Flüchtlinge, aber auch für die damit konfrontierten BürgerInnen ein Perspektivwechsel. In Interviews fragen die SpielerInnen Passanten auf dem Weihnachtsmarkt :" Soll Hamlet Asyl bekommen?". Die Antworten fielen sehr unterschiedliche aus: von "auf jeden Fall" bis "nein - lassen sie mich in Ruhe!" Viele Darmstädter BürgerInnen und Bürger suchten das Gespräch und wollten mehr über die Situation der Flüchtlinge wissen. "Sein oder nicht Sein" klang aus dem Mund eines von Abschiebung bedrohten Afghanen sehr konkret. Der Zuschauer erlebt bei der Begnung diese Flüchtlinge in einer anderen Position als der der „Bittsteller“ : Drehorte waren der Hauptbahnhof und der Weihnachtsmarkt mitten im Zentrum von Darmstadt . In Flashmobartigen Szenen skandierten die Jugendlichen Afghanen, Syrer und Iraner: " HA HA Hamlet - to be or not to be- Hamlet is a refugee."
Die gesamte Dokumentation wird ab Beginn des neuen Jahres sowohl auf der Homepage des Theaterlabor INC. ( www.theaterlabor-inc.com) als auch im Theater Moller Haus zu sehen sein. Auch eine Ausstrahlung in den Darmstädter Kinos ist in Planung. In den Tagen vor Weihnachten könnte ihnen unsere wandernde Truppe in der Innenstadt möglicherweise noch begegnen- falls nicht einige der Spieler/innen vorher abgeschoben werden...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.