HESSISCHER DEMOKRATIETAG

Bild von links: Wutichai Mansirigoon,Vittoria Die Manno,Benjamin Melic,Leon Rohloff,Elena Tsompanidou

Fortbildung des SV-Vorstandes der Gutenbergschule

In regelmäßigen Abständen nimmt der SV-Vorstand der Gutenbergschule an Fortbildungen teil. Ziel war diesmal der 9. Hessische Demokratietag für Kinder und Jugendliche, der im hessischen Rundfunk in Frankfurt stattfand. Gemeinsam mit ihrem Vertrauenslehrer Herrn Marb fuhr man in die Stadt, die durch ihre Historie wesentlicher Teil der deutschen Demokratiegeschichte ist.

Die Schülerinnen und Schüler wählten sich in verschiedene Workshops ein (z.B. „Propaganda oder Manipulation der Kommunikation“, „Aktiv YouTube – das Meinungsmacher-Medium?“ oder „Jufotainment - Politik modern präsentieren“) und konnten sich ein Bild machen, welche Chancen und Risiken in einer immer komplexeren Medienwelt liegen. Über allem lag die Frage nach dem Wirken des Rechtsstaates in einer Demokratie und der Aspekt der Datennutzung und Weitergabe.

Schulleiter Andreas Stüber unterstützt das Engagement der Jugendlichen. In einer lebendigen Schulgemeinde ist es wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler einbringen. Dazu gehört auch, dass Fortbildungen genutzt werden, um sich selbst weiterzubilden, aber auch dem Schülerparlament und Klassenrat Informationen und Impulse geben zu können, so Stüber.

Großes Interesse fand bei den Schulsprechern Leon Rohloff und Elena Tsompanidou die Möglichkeit, gemeinsam mit HR-Info eine Unterrichtsstunde zu gestalten. Zur Vorbereitung erhalten die Klassen ein Paket aus Sendungen, Sendemanuskript und Zusatzmaterialien. HR-Journalisten kommen dann mit den Jugendlichen ins Gespräch über Themen aus dem Funkkolleg „Sicherheit.“ Wer mehr über die Aktivitäten der Schülervertretung erfahren möchte, kann dies unter der neuen Homepage der Gutenbergschule nachlesen: gut-da.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.