Informative Kunst

Bilderausstellung im Justus-Liebig-Haus über Kinderrechte

Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz eröffnete im Justus-Liebig-Haus die Fotoausstellung vom Eberstädter Tim Elser. Viele Freunde und Förderer der Initiative „Kinderrechte in Eberstadt“ waren begeistert von diesem Abend. Die Musikgruppe „Miriam und Band“ rundete die Eröffnung ab.

Besonders Konrektorin Julia Gaffke von der Wilhelm Hauff Schule und Schulleiter Andreas Stüber von der Gutenbergschule waren über die zahlreich anwesenden Kinder und Jugendlichen der beiden Modellschulen für Kinderrechte erfreut. Beide Schulen arbeiten schon auf vielfältige Weise zusammen. Zusammen mit Frau Student vom Verein für Makista (Macht Kinder stark für Demokratie) ist ein Netzwerk an Modellschulen in Südhessen entstanden. Weiterhin gibt es Zusammenarbeit im Lehreraustausch, Unterstützung bei Sportfesten, oder bei dem von Frau Gerbinski (Leiterin des Ganztagsbereich und der AG „Modellschule für Kinderrechte“ an der Gutenbergschule) organisierten und gemeinsam durchgeführten Weltkindertag. Die reichhaltige Vernetzung, so Direktor Andreas Stüber, ist ein wertvoller Beitrag für das Zusammenleben im Stadtteil Eberstadt. In dem Zusammenwirken der Schulen sieht er große Potenziale. Vor allem ein besseres Verständnis für die Arbeitsweisen in den unterschiedlichen Schulformen. Flankiert von der Mobilen Praxis, die an beiden Schulen aktiv ist, ist ein große Chance der nachhaltigen Schulsozialarbeit möglich.

Tim Elsers Fotogalerie steht nun allen interessierten Institutionen und Vereinen zu Ausstellungszwecken offen – denn Kinderrechte gehen alle an. Anfragen können an hannes.marb@darmstadt.de oder unter Kinderrechte.Eberstadt@gmail.com gerichtet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.