Interreligiöses Abschlusskonzert im Internationalen Orgelsommer 2016 der Pauluskirche Darmstadt

Wann? 31.08.2016 20:00 Uhr

Wo? Pauluskiche, Niebergallweg, 64285 Darmstadt DE
31.8. Trio_Gabriely-Kinik-Dumeier (Moschee, Synagoge, Kirche)
Darmstadt: Pauluskiche |

Interreligiöses Abschlusskonzert im Internationalen Orgelsommer 2016 mit Irith Gabriely, Abuseyf Kinik und Hans-Joachim Dumeier.

Grenzen und Barrieren überwinden, so lautet der Leitgedanke eines faszinierenden Konzerts. Das Trio präsentiert ein Musikprojekt, welches das übliche Schema einer Programmgestaltung sprengt: Sie spannen den musikalischen Bogen von Klassik, über Werke jüdischer Komponisten und Klezmermusik zu orientalischen Klängen, wodurch auf diese Weise ein musikalischer Trialog der drei großen Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam zustande kommt.

Irith Gabriely, in Haifa geboren, gründete 1986 die Klezmergruppe "Colalaila", mit der sie seitdem in vielen Ländern Europas gastiert. 1991 erhielt sie beim größten Klezmerfestival in Zefat (Israel) den 1. Preis. Als "Queen of Klezmer" nahm sie auf dem Edingborough Festival 1998 eine weitere Auszeichnung entgegen.

Hans-Joachim Dumeier studierte Orgel bei dem Pariser Organisten Daniel Roth. Seit 1986 ist er Kantor an der evangelischen Stadtkirche Michelstadt und konzertiert in vielen Ländern Europas sowie in den USA. Neben der künstlerischen Leitung der Michelstädter Musiknächte ist er Referent des “Center of Jewish Culture and Creativity" (Los Angeles).

Abuseyf Kinik ist in Anatolien geboren und gehört den Aleviten an, bei denen Musik an erster Stelle im Leben steht. Daher spielt er seit Kindestagen die Saz, eine Langhalslaute. Seit 2015 spielt er mit Irith Gabriely im Duo Jüdisch Muslimischen Dialog und im Trio "Kirche, Synagoge und Moschee" bilden sie mit Hans- Joachim Dumeier: Weltreligionen im musikalischen Trialog.

Eintrittskarten zu 15 Euro erhalten Sie im Darmstadt-Shop (Luisencenter), bei Kirche&Co (Rheinstr. 31) und im Internet unter http://www.paulusmusik.de. An der Abendkasse erhalten Schüler und Studenten freien Eintritt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.