Konfirmation in der evangelischen Philippus-Gemeinde

Die Konfirmandengruppe beim Abendmahl.
Darmstadt: Philippus-Gemeinde | Wie jedes Jahr werden die Konfirmanden der evangelischen Philippus-Gemeinde in Kranichstein am Sonntag, dem 18. Mai, konfirmiert.
Die Konfirmation ist für die diesjährigen Konfirmanden etwas ganz Besonderes. Sie schauen auf ein Jahr voller verschiedener Erlebnissen und spannenden Besuchen zurück. Während sich einige Konfirmanden noch grob an verschiedene Besuche wie die Nieder-Ramstädter Diakonie, der Jugend-Kirchentag und der Spendenmarathon erinnern, haben sie ein Erlebnis noch fest im Kopf: Die Konfifreizeit. Drei Tage lang waren die Konfis samt Pfarrer Volke zu Gast in Gernsheim. In der großen Jugendherberge, in der die Nacht verbracht wurde, gab es viele interessante Möglichkeiten, um gemeinsam etwas zu unternehmen.Ein Sportplatz, ein großer Aufenthaltsraum und große Wiesen sind nur einige der vielen Optionen, die die Jugendherberge zu bieten hat.
Aber es gab auch noch andere schöne und spannende Erlebnisse. Einmal war man in der Diakonie zu Besuch, wo die Konfis einen jungen Mann kennenlernten, der schon lange im Rollstuhl sitzt. Zusammen testeten sie selbst einmal das Leben im Rollstuhl.
Außerdem gingen die Konfirmanden für die Diakonie Spenden sammeln. In Dreiergruppen ging man in Kranichstein von Haus zu Haus.
Am Ende dieses Konfirmanden-Jahres können die Konfis auf eine schöne Zeit zurükblicken. Nun war mit der Konfirmation am Sonntag noch der krönende Abschluss dieses aufregenden Jahres geglückt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.