"LOST IN TRANSITION – vom Flüchtigen, Ephemeren"  Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt und Atelierhaus Darmstadt

Wann? 23.09.2017 18:00 Uhr

Wo? Altes Hauptgebäude der TUD (Raum S 103/23), Hochschulstraße 1, 64289 Darmstadt DE
Darmstadt: Altes Hauptgebäude der TUD (Raum S 103/23) | Die Ausstellung LOST IN TRANSITION macht flüchtige Augenblicke und Empfindungen sichtbar. Sie thematisiert kurz dauernde Prozesse ebenso wie das Erinnern und Vergessen – vom 24. September bis 10. Dezember im Kunstforum der TU Darmstadt und im Atelierhaus Darmstadt. Mit künstlerischen Arbeiten von rund zwanzig Kunstschaffenden aus dem In- und Ausland macht die Ausstellung flüchtige Augenblicke und Empfindungen sichtbar. Sie thematisiert einerseits transitorische Prozesse der Natur wie Wolkenbildung, Fließendes und Schmelzendes sowie andererseits Veränderungen menschlicher Identitäten und die Unbeständigkeit des Erinnerns. Die Schau schlägt so einen Bogen von der Natur zu gesellschaftlichen Phänomenen des Ephemeren und Schnelllebigen und regt zur tieferen Auseinandersetzung an.

Beteiligt sind (Auswahl): Álvaro Martínez Alonso, Nadine Bracht, Paula Doepfner, Natascha Kassner, Young-Bae Kim, William Lamson, Gerhard Lang, Thomas Sterna. Das Konzept stammt von Michaela Schrabeck (Atelierhaus Darmstadt).
Kuratorin ist Julia Reichelt (reichelt.ju@pvw.tu-darmstadt.de).

Der Presse wird ein Rundgang geboten: Mittwoch, 20. 9. 2017, 11.00 Uhr, wie die
Ausstellungseröffnung  im Kunstforum der TU Darmstadt: 23. September 2017, 18.00 Uhr, anschließend im Atelierhaus Riedeselstr. 15,.
1 Kommentar
11
Michaela Schrabeck aus Darmstadt | 07.10.2017 | 14:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.