Neujahrsbeginn bei der Ahmadiyya Muslim Gemeinde mit Aufräumaktion

Darmstadt: Nuur-ud-Din Moschee |

Pressemitteilung: Neujahrsaktion der Ahmadiyya Muslim Gemeinde e.V. KdöR Darmstadt

Darmstadt der 01.01.2015
Wie jedes Jahr, hat die Ahmadiyya Muslim Gemeinde auch dieses Jahr das neue Jahr mit einer Aufräumaktion begonnen und sich am 01.01.2015 an acht verschiedenen Standorten in und um Darmstadt herum getroffen, um die Straßen von den Überbleibseln aus der Silvesternacht zu befreien.

Die Ahmadiyya Muslim Gemeinde ist 1889 in Qadian, Indien entstanden und ist eine Reformgemeinde des Islams, welche von Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad als verheißenen Messias, gegründet worden ist. Nach schwerer Verfolgung in Pakistan und anderen Ländern, welche bisweilen bis heute andauern, sind viele Gemeinde Mitglieder ins Ausland geflohen.
In Deutschland stellt die AMJ mit ihren etwa 35.000 Mitgliedern eine der größten Gemeinden unter den organisierten Muslimen dar. Sie unterhält deutschlandweit über 39 Moscheen l und etwa 225 lokale Gemeinden sowie einen TV-Sender und einen Verlag.
Die AMJ ist seit 2013 die erste islamische Körperschaft des öffentlichen Rechts und damit den großen Kirchen rechtlich gleichgestellt. Seit dem gleichen Jahr bietet sie als Partner des Landes Hessen den bekenntnisorientierten Islamunterricht an Grundschulen an.
Weiterhin hat sie 2012 bundesweit das erste „Institut für islamische Theologie“ zum Zwecke der umfassenden Ausbildung von Imamen in Riedstadt, Hessen eröffnet. Seit 2014 nimmt die AMJ an der vom Bundesinnenministerium einberufenen Deutschen Islam Konferenz teil. Seit 1923 besteht schon die Ahmadiyya Gemeinde in Deutschland. Seit daher versuchen die Gemeinde-Mitglieder mit ehrenamtliches Engagement ihren Teil zum Gemeinwohl beizutragen und sich für ein besseres Miteinander in der Gesellschaft einzusetzen.
Seit 35 Jahren ist sie auch in Darmstadt ansässige, wo sie jedes Jahr eine solche Aufräumaktion durchführt. Dabei versammeln sich Ahmadiyya-Mitglieder früh am Morgen und sammeln ehrenamtlich die Reste des Silvesterfeuerwerks auf, um den Anwohnern der Stadt freie, saubere Straßen zu bescheren und auch diese zu entlasten.

In Darmstadt haben sich Mitglieder jeden Alters am Morgen des 01.Januar 2015 um 6 Uhr zum Frühgebet getroffen und danach sich auf 8 Standorten aufgeteilt um die Putzaktion zu starten. Hierbei wurden die Straßen in Darmstadt, Kranichstein, Griesheim, Pfungstadt, Weiterstadt und Gräfenhausen gesäubert, wobei über 200 Freiwillige mitgeholfen haben. Zweieinhalb Stunden lang haben jung und alt nebeneinander und miteinander für die Sauberkeit auf den Straßen gesorgt. Damit möchte die Gemeinde neben dem Gemeinwohl auch etwas an Ihre Mitbewohner und an die Stadt Darmstadt zurückgeben. In den Augen der Gemeinde war die Aktion ein voller Erfolg und Sie wird versuchen auch nächstes Jahr sich mit vollen Einsatz an der Aktion zu beteiligen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.