"Pedregal"

(Foto: Kooperation Frauen e.V.)
Darmstadt. Am Sonntag, 7. Mai 2017, findet im Rahmen des "Tags für die Literatur" eine Lesung mit musikalischer Umrahmung von 11–12 Uhr im Frauenzentrum statt. Die Darmstädter Autorin Jutta Schütz liest aus ihrem Romanprojekt "Pedregal", das in Hessen spielt und anderswo. Eine Frau erstarrt wie das Lavafeld, der Pedregal, in dem sie aufgewachsen ist. Doch auch aus schwarzer, erkalteter Lava kann wieder neues Leben erwachsen. Die Autorin selbst ist mit Blick auf den Darmstädter Hochzeitsturm ("Fünffingerturm") aufgewachsen. "Fünf-Finger-Turm" heißt das neue Werk der Darmstädter Komponistin Barbara Heller, aus dem die Klarinettistin Irith Gabriely einige Stücke spielen wird. Der "Tag für die Literatur" ist Hessens größtes Literaturfestival. Die Veranstaltungen in mehr als 60 Städten und Gemeinden werden im Rahmen des Netzwerkprojekts „Literaturland Hessen“ von hr2-kultur koordiniert. Das Kulturradio des Hessischen Rundfunks begleitet den Tag außerdem mit Lesungen, Gesprächen und Veranstaltungstipps. Das Festival geht auf eine Initiative von hr2-kultur und dem Hessischen Literaturrat e. V. zurück, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst fördert das Großereignis mit 40.000 Euro. Ab sofort ist das Programm online unter www.literaturland.hr2.de
(Kooperation Frauen e.V.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.