„Reformatorinnen? Und ob!“

(Foto: Evangelisches Dekanat Darmstadt-Stadt)
Darmstadt. Die Wanderausstellung „Reformatorinnen? Und ob?“ ist ab Montag, 27. November, in der Evangelischen Stadtkirche, An der Stadtkirche 1, in Darmstadt zu sehen. Katharina von Bora, Elisabeth von Hessen-Rochlitz, Katharina Zell und Barbara von Wertheim sind in lebensgroßen Figuren zu sehen, Texte erklären ihr Wirken in der Reformationszeit. Die Evangelische Stadtkirchengemeinde lädt mit dem Stabsbereich Chancengleichheit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ein. Dieser hat die Ausstellung gemeinsam mit dem Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt konzipiert. Der zweite Teil der Ausstellung informiert unter dem Titel „G-Code“ - das G steht für Gender - interaktiv über die Themen Reformation und Gleichstellung. Mit dem Smartphone können QR-Codes gescannt und fiktive Dialoge zwischen Katharina von Bora und Martin Luther angehört werden. Die Ausstellung ist bis 10. Dezember geöffnet von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, am Samstag von 9 bis 12 Uhr und am Sonntag jeweils eine Stunde nach dem Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt. Am ersten Advent, Sonntag, 3. Dezember, führt Pfarrerin Anita Gimbel-Blänkle um 11.30 Uhr durch die Ausstellung. 
(Evangelisches Dekanat Darmstadt-Stadt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.