Rodgauer Vorleselesewettbewerbsgewinnerinnen im Lesecafé

(Foto: Internationales Lesecafé Rodgau)
Jügesheim. Am Donnerstag, 20. April ab 18.00 Uhr sind die Rodgauer Gewinnerinnen des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, im Internationalen Lesecafé Rodgau zu Gast. Juliane Langer (im Bild links) besucht die Heinrich-Böll-Schule in Nieder-Roden, Lia Frisch (im Bild Mitte) geht auf die Georg-Büchner- Schule in Jügesheim und Jolina Fee Göhre (im Bild rechts) ist an der Geschwister-Scholl-Schule in Hainhausen. Alle drei Schülerinnen haben jeweils den Lesewettbewerb der sechsten Klasse an ihrer Schule gewonnen und haben dann auch beim Kreisentscheid in Heusenstamm teilnehmen können. Lia Fisch gewann den Kreisentscheid und durfte dann auch beim Bezirksentscheid in Darmstadt vorlesen. Die drei Nieder-Röder Mädchen werden, aus von ihnen favorisierten Jugendbüchern, vorlesen und mit ihrer Lesekunst die Zuhörer erfreuen.
Auch wenn die Mitglieder sowie die Gäste des Internationalen Lesecafé und die drei Vorlesenden aus ganz verschiedenen Generationen kommen, so verbindet sie das Kulturgut Buch, die Literatur und die Freude am Lesen. Eine gute Voraussetzung, generationenübergreifend Brücken zu schlagen. Die Verantwortlichen des Lesecafé hoffen und wünschen, dass dieses neue Veranstaltungsformat in der Öffentlichkeit auf breites Zuhörerinteresse stößt. Geöffnet ist Internationale Lesecafé in den Räumen des Familienzentrum der Stadt Rodgau, Alter Weg 63F, wie immer, bereits ab 17.00 Uhr. Zur Einstimmung gibt es ein gemütliches Kaffeetrinken. Kontakt: Sieglinde Denk, Tel.: 06106 / 3767. (Internationales Lesecafé Rodgau)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.