Uraufführung des Oratoriums "DER HIMMEL ÜBER SODOM" in der Pauluskirche Darmstadt

Wann? 19.01.2038 04:14 Uhr

Wo? Pauluskirche, Niebergallweg 20, 64285 Darmstadt DE
Darmstadt: Pauluskirche | Das Werk von Eric Giebel behandelt Gerechtigkeit, Gastfreundschaft und die Frage, ob der Einzelne in der Gesellschaft für Gerechtigkeit eintreten kann. "Der Himmel über Sodom" beruht auf der Erzählung von Lot als Richter in Sodom.

Renatus Mészár, Bassbariton (Lot), wurde in Laubach in Hessen geboren und ist heute  Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater in Karlsruhe. Die anderen Gesangspartien  übernehmen Barbara Meszaros, Sopran, Andreas Wagner, Tenor (Mebrathu), David Pichlmaier, Bariton (Sebhat), Irmhild Wicking, Alt (Mutus), Mark Adler, Tenor (Chorführer), Georg Festl, Bariton (Herold). Es singt der Projektchor der Pauluskirche. Die Instrumentalisten sind das Streichquartett, Blechbläser, Blockflöte, Orgel und Schlagzeug. Für Drums und Lithophon wurde der US-amerikanische Drummer Joe Mahone engagiert. Den Orgelpart übernimmt von Stefan Viegelahn. Die Leitung hat Wolfgang Kleber

Das Oratorium DER HIMMEL ÜBER SODOM umfasst Vorspiel und fünf Akte. Alle beginnen mit einem Zitat aus Bibel, Talmud bzw. Koran, gesungen vom Solosopran, begleitet vom Lithophon. Solotenor 1 und Solobariton 1 stellen Engel dar; Männer, die in ihrer Heimat verfolgt und gefoltert wurden und nun nach Sodom kommen. Der Chor übernimmt unterschiedliche Rollen: mal Sodomiter, mal Soldaten des Königs, mal erzählt oder kommentiert der Chor die Handlung.

Vor Beginn gibt es im Gemeindesaal unter der Kirche um 18.45 Uhr eine Einführung. - Vorverkauf an den üblichen Stellen sowie im Internet für nummerierte Plätze in der Pauluskirche wird empfohlen (www.der-himmel-ueber-sodom.de).

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.