Waldkunstpfad mit umfangreichem Kinderprogramm

Auf Anfrage werden Gruppenführungen (bis 30 Personen) auch mit Kaffee und Kuchen organisiert. (Foto: Waldkunst.com)
Darmstadt: Bessunger Wald | Zum 7. Mal organisiert der Verein für Internationale Waldkunst e. V. in Darmstadt vom 16. August bis 28. September 2014 im Bessunger Wald den Internationalen Waldkunstpfad. Auf dem 2,6 Kilometer langen Pfad, der sich vom Böllenfalltor über den Goetheteich zur Ludwigshöhe erstreckt, werden 21 Künstler aus elf Ländern ihre Werke zeigen und Interpretationen zum diesjährigen Leitthema „Kunst-Biotope“ anbieten. Geplant sind 16 Installationen, sechs Aktionen und Interaktionen im Herrngarten sowie am Osthang der Mathildenhöhe unter dem Motto „Wir bringen den Wald in die Stadt“. Den Nachwuchs erwartet ein umfangreiches Kinderprogramm, darunter das Kindertheater „Ronja Räubertochter“, Workshops und Führungen speziell für Kinder.

Eröffnet wird der 7. Internationale Waldkunstpfad am 16. August um 15 Uhr am Ludwigshöhturm. Oberbürgermeister Jochen Partsch hat die Schirmherrschaft des weit über die Region hinausstrahlenden Kunstevents übernommen, dessen Zustandekommen nur durch die Unterstützung zahlreicher Sponsoren möglich ist. Kunstinteressierte können sich schon vorab ein Bild machen und den Künstlern ab dem 26. Juli beim Entstehen der Werke am späteren Ausstellungsplatz zuschauen. Zudem lädt Kuratorin Ute Ritschel am 30. Juli sowie am 6. und 13. August zu sogenannten Mittwochsforen mit den Künstlern ein.

Das ausführliche Programm steht im Internet unter www.waldkunst.com. Gedruckt ist es unter anderem im städtischen Ticket-Shop am Luisenplatz und beim Internationalen Waldkunstzentrum in der Ludwigshöhstraße 137 zu haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.