Bürgerhaushalt 2013 – Ideen der Darmstädter zur Stadtpolitik gefragt

Bürgerbeteiligung im Internet
Darmstadt: Luisenplatz | Mit einer Auftaktveranstaltung im Justus-Liebig-Haus begann in der letzten Woche die zweite Runde des Darmstädter Bürgerhaushaltes. Bis zum 13. Juni können die Darmstädter nun unter da-bei.darmstadt.de Vorschläge machen, wo die Stadt Geld ausgeben, einsparen oder einnehmen soll. Zu insgesamt sieben Themenbereichen des städtischen Haushaltes, u.a. Kultur, Kinder und Jugend, Sport sowie Verkehr, sind bis zum 13. Juni die Ideen der Bürger gefragt. Darmstädter ohne Internetanschluss können telefonisch unter 13-23 00 oder per Post ihre Vorschläge einbringen. Über die eingebrachten Vorschläge stimmen die Bürger anschließend online ab. Die drei am besten bewerteten Vorschläge (TOP 3) je Themenbereich prüft die Verwaltung und leitet die Ergebnisse an die Stadtverordnetenversammlung weiter. Diese entscheidet dann über die Umsetzung der Bürgerideen.
Alle Entscheidungen und Stellungnahmen werden auf der Homepage des Bürgerhaushaltes transparent dokumentiert. Bereits jetzt können sich die Darmstädter über die städtischen Finanzen informieren. Mithilfe eines offenen Haushalts wird das komplizierte Zahlenwerk verständlich erläutert, so dass sich die Bürger auf Augenhöhe beteiligen können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.