Die Strompreislüge-Warum steigen die Strompreise wirklich?

Wann? 15.05.2013 20:00 Uhr

Wo? Heiner-Lehr-Zentrum, Kopernikusplatz 1, 64289 Darmstadt DE
Darmstadt: Heiner-Lehr-Zentrum | Die Strompreislüge. Veranstaltung von Attac Darmstadt am Mittwoch, dem 15. Mai um 20 Uhr im Heiner-Lehr-Zentrum /Kopernikusplatz 1

„Die Strompreislüge-Warum steigen die Strompreise wirklich?“. Unter dieser Überschrift lädt die Energie-AG von Attac Darmstadt ein zu einem Vortrag am Mittwoch, dem 15. Mai um 20 Uhr im Heiner-Lehr-Zentrum/Kopernikusplatz 1.
Referentin ist Tina Ternus vom Photovoltaikbüro Rüsselsheim. Im Anschluss an den Vortrag stellen Mitglieder der Energiegenossenschaft Darmstadt/EnGenDa ihre Initiative einer demokratischen und dezentralen Energieversorgung vor.

Politisch gewollte Kosten des Strompreises

Die Referentin geht ein auf die politisch gewollten Kosten, z. B. auf die immer größere Zahl vom Erneuerbaren Energie-Gesetz/EEG befreiten Betriebe. Dazu kommt die teure Förderung von großen Off-Shore-Windanlagen, oft mit Beteiligung oder im Besitz der vier großen Energiekonzerne sowie die dabei nötigen Hochspannungsleitungen von Nord nach Süd und der weitgehende Haftungsausschluss von Netzbetreibern wie z. B. Tenet, beim Anschluss der Anlagen.

Zentrale gegen dezentrale und bürgernahe Stromversorgung

Absicht der Strompreislüge ist auch, die dezentrale und regional vernetzte Energieversorgung in Misskredit zu bringen, um die Geschäftsgrundlage für Großanlagen und für abgeschriebene Kohlekraftwerke nicht zu gefährden.
Weitere Informationen bringt ein von Tina Ternus gemachtes Video auf You Tube ( Suchbegriff: Strompreis-EEG-Umlage 2013).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.