Kommunale Selbstverwaltung bedroht durch TTIP, CETA und TiSA

Wann? 06.10.2015 19:30 Uhr

Wo? Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, 64283 Darmstadt DE
Darmstadt: Justus-Liebig-Haus | Wissen Sie, was sich hinter den Abkürzungen verbirgt? - Trotz mancherlei Erwähnungen in den Medien gibt es noch viele Unklarheiten über die "Freihandelsabkommen" TTIP und CETA sowie das Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen TiSA. Deswegen hat attac ein breites Bündnis geschmiedet und das Mitglied des wissenschaftlichen Beirats und Buchautor Harald Klimenta eingeladen.

Wegen tiefer Eingriffe in demokratische, wirtschaftliche, soziale und ökologische Strukturen wehren sich immer mehr Umwelt- und Kulturverbände, Gewerkschaften und Berufsverbände gegen diese geplanten Abkommen. Auch Organisationen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Städte und Landkreise beziehen Position gegen das Liberalisierungsgebot dieser Abkommen.

Dr. Harald Klimenta wird unter der Fragestellung "Was haben die Freihandelsverträge der EU-Kommission mit der Kommunalwahl in der Region Darmstadt zu tun?" - Wegen der Hessischen Kommunalwahl im März 2016 wird er die Verantwortung der Parteien für die Verteidigung der kommunalen Selbsverwaltung diskutieren und mit den Anwensenden geeignete Protestmassnahmen beraten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.