"Krise des Kapitalismus" im Foyer, Bessunger Knabenschule

Wann? 25.09.2017 20:00 Uhr

Wo? Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstraße 42, 64285 Darmstadt DE
Darmstadt: Bessunger Knabenschule | Der renommierte Historiker Eric Hobsbawm (1917 bis 2012) sah in der Finanzkrise 2007ff eine tiefe systemische Krise des Kapitalismus. Für viele markiert diese Krise zumindest das Ende der neoliberalen Phase des Kapitalismus. Wolfgang Streeck, ehemaliger Direktor des Max- Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, sieht den
Kapitalismus westlicher Prägung schon seit Jahrzehnten im Krisenmodus, die kapitalistischen Staaten müssten „sich auf immer neue Weise Zeit kaufen, um die unweigerlich kommende finale Krise aufzuschieben.“ (ZEIT, 11/2013: „Krise? Verschieben!“)

Wie ist die aktuelle Situation zu bewerten? Haben wir nicht die Krise von 2007 überwunden?- Die amerikanische Notenbankchefin Janet Yellen meint jedenfalls, dass eine Finanzkrise wie 2007 „…in our lifetime..“ nicht zu erwarten ist.


Wer hat nun Recht? Welche Schlussfolgerungen ziehen die linken und demokratischen Bewegungen? Welche Herausforderungen stellen sich? Auch am Beispiel der Entwicklung in Südamerika, wo viele progressive Regierungen abgewählt wurden oder in Schwierigkeiten geraten sind, sollen einige Aspekte dazu erläutert werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.