Stille für Syrien – Solidarität mit den Opfern von Krieg und Verfolgung - Aufruf aus Rheinland-Pfalz

Wann? 30.11.2016

Wo? Kapellplatz, Kapellpl., 64283 Darmstadt DE
Darmstadt: Kapellplatz | Immer entsetzlicher sind die Bilder, immer drängender die täglichen Appelle aus Syrien. Mit jedem weiteren Tag steigt die Verzweiflung darüber, dass es fünf Jahre nach Beginn des Krieges nicht gelungen ist, das Sterben zu beenden. Hunderttausende sind den Auseinandersetzungen zum Opfer gefallen, Millionen Menschen sind auf der Flucht. Syrien ist dabei ein schreckliches Symbol für tägliche Auseinandersetzungen auch an anderen Orten dieser Welt .

Wir sind empört und verzweifelt über die abscheuliche Gewalt und das grenzenlose Leid an Menschen in Syrien. Wir sind ratlos, wie es weitergehen soll, in einem Konflikt, in dem auf jede kurze Phase der Annäherung eine umso brutalere Phase der Zerstörung gefolgt ist.

Ein Bündnis aus Kirchen, Religionsgemeinschaften, Verbänden, Politik und zivilgesellschaftlichen Organisationen hat sich in Rhein-Land-Pfalz zusammengefunden, um Zeichen des Mitgefühls und der Solidarität gegenüber den von Krieg und Verfolgung bedrohten Menschen zu setzen. Zur Mahnung und zum Gedenken an die vielen Opfer und Leidtragenden rufen sie gemeinsam zu einer landesweiten Schweigeminute auf und laden alle dazu ein – ob in Mainz oder anderswo – an der Schweigeminute teilzunehmen. Das Evanelische Dekanat Darmstadt-Stadt schließt sich diesem Bündnis an und lädt alle zu einer Schweigeminute am Mittwoch, 30. 11. 2016, 15 Uhr auf dem Kapellplatz ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.