Lilien-Fans radeln für krebskranke Kinder nach Berlin

Kinderkrebs Station FFM Foto: Gido Heß
(SV 98) Lilien-Fans radeln für krebskranke Kinder nach Berlin
Einmal mehr unterstützen Lilien-Fans mit einer spektakulären Aktion den SV 98 und –
noch viel wichtiger – krebskranke Kinder. Ein Trio um Karl-Erich „Kutten-Kalli“ Krepper
macht sich mit dem Fahrrad auf den 640 Kilometer langen Weg von Darmstadt nach
Berlin zum Auswärtsspiel bei Union.
„Wir wollen mit dieser Tour Aufmerksamkeit für krebskranke Kinder erzeugen“, erklärt
der langjährige Lilien-Anhänger Lars Neumann, der ebenso wie Sebastian Tekkelenburg
den Kult-Fan „Kutten-Kalli“ begleitet: „Natürlich wollen wir auch dem Team zeigen,
was wir alles auf uns nehmen, um die Mannschaft zu unterstützen. Der soziale Aspekt
steht jedoch klar im Mittelpunkt.“
Am 21. September um 10.00 Uhr starten das Trio mit dem Rad sowie drei weitere
Betreuer in Begleitfahrzeugen am Merck-Stadion am Böllenfalltor. Im Rahmen des
Auftakts können die bekannten Bändchen von Jonathan Heimes (DUMUSSTKÄMPFEN -
Es ist noch nichts verloren) für den guten Zweck erworben werden. Alle Lilien-Fans sind
herzlich eingeladen, bis zur Stadtgrenze mitzuradeln. Die Ankunft in Berlin ist für den
26. September gegen Abend an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche angedacht.
Anlass der ungewöhnlichen Aktion, die der SV 98 unterstützt: „Nach der turbulenten
vorletzten Saison inklusive sportlichen Abstieg in die Regionalliga und anschließenden
Rettung habe ich einfach ins Blaue gesagt: ‚Wenn wir jetzt noch in die Zweite Liga
aufsteigen, dann fahre ich mit dem Rad nach Berlin‘“, erläutert „Kutten-Kalli“. Als das
scheinbar Unmögliche passiert war, stand für Neumann fest: „Den lasse ich nicht
allein! Und auch Sebastian Tekkelenburg war gleich Feuer und Flamme für die Idee.“
Diese mit einem guten Zweck zu verbinden, sei für das Trio „selbstverständlich“
gewesen: „Der Verein und die Lilien-Fans sind für ihr großes soziales Engagement
bekannt – das wollen wir nutzen, um zusammen mit den Anhängern und weiteren
Spendern möglichst viel Geld für den Verein ‚Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt
e.V.‘ zu generieren.“
Hinsichtlich der Übernachtungen und eines zweiten Begleitfahrzeugs würde sich die
Reise-Gruppe zudem noch über Unterstützung von Sponsoren freuen. Das Trio
bedankt sich bereits bei Skoda Deutschland GmbH für ein Begleitfahrzeug sowie bei
Cucuma für die zur Verfügung gestellten Räder.
Kontakt:
Lars Neumann: 01520 516 38 75
Spendenkonto:
Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt e.V.
Frankfurter Sparkasse
BLZ 500 502 01
Konto 620 050
IBAN DE98500502010000620050
Verwendungszweck: LILIEN
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.