Sommer-Outfit im Büro: Worauf sollte man dabei achten?

Wenn die Temperaturen steigen und die Sonne das morgendliche frühe Aufstehen gleich viel leichter macht, darf auch das Outfit fürs Büro gerne lockerer gehalten werden. Sportliche Mode ist momentan total im Kommen und wird mit ein paar Tricks absolut alltagstauglich.

Business Outfits sollen seriös und elegant daherkommen, laufen aber schnell Gefahr, eintönig und bieder zu wirken. Die Kombination aus Hosenanzug und Pumps, Blazer und Stoffhose oder Sakko und Krawatte für den Herren ist in Unternehmen, in denen ein formaler Dresscode gilt, unabdingbar. In Firmen, die ihren Mitarbeitern keine Vorgaben in Sachen Kleiderordnung machen, darf es dagegen gerne lässiger zugehen. Ein gewisser Stil sollte aber dennoch gewahrt werden: zerrissene Jeans oder knappe Crop-Tops haben im Büro nichts zu suchen.

Fit ins Büro

Mit einer Jeans liegt man immer richtig – vorausgesetzt, die klassische Beinbekleidung sitzt perfekt und überzeugt mit einem guten Tragekomfort. Letzteres ist gerade bei körperbetonten Modellen nicht immer der Fall, diese können nach einem langen Tag im Büro schon mal unangenehm kneifen. Eine tolle und zugleich sportliche Alternative zur klassischen Damen- oder Herrenjeans ist die Jogging Jeans. Die innovative Materialzusammensetzung macht diese Hose absolut tragbar – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn neben einem echten Wohlgefühl auf der Haut macht die Jogging Jeans auch optisch ordentlich was her. Wie oft hat man sich gewünscht, die bequeme Jogginghose den ganzen Tag über tragen zu können, sich dann aber aus optischen Gründen dagegen entschieden? Die Jogging Jeans vereint Tragekomfort mit bestem Aussehen und wird so zu einem echten Geheimtipp für die Büro Mode.

Sportlich von Kopf…

Im Bereich der Damenmode sind Blusen echte Must-Haves für das Business Outfit. Sportlich geschnittene Modelle mit kurzen Ärmeln sind ebenso gut geeignet wie klassische Varianten in schwarz oder weiß. Wichtig ist, dass die Bluse nicht zu eng sitzt oder durchsichtig ist. Lässige Denimblusen sind ebenfalls erlaubt, wenn sie richtig kombiniert werden. Zusammen mit einem Blazer werden diese coolen Kleidungsstücke nämlich absolut bürotauglich. Steht nach Feierabend noch ein Stadtbummel an, wird der Blazer einfach wieder ausgezogen – fertig ist das Freizeit Outfit.

Herren greifen am besten zu schlichten Hemden oder einem sportlichen T-Shirt, dieses sollte dann aber in jedem Fall ebenfalls zusammen mit einem Blazer getragen werden. Die Devise lautet hier: Bitte nicht zu bunt! Grelle Farben haben im Büro nichts zu suchen. Wer trotzdem einen Farbakzent setzen will, trägt eine auffällige Krawatte zum schlichten Hemd, hierbei sollten die Nuancen aber ganz genau aufeinander abgestimmt werden.

…bis Fuß

Flipflops, Sandaletten oder ausgelatschte Turnschuhe gehören ganz sicher nicht ins Büro. Geschlossene Schuhe sind hier hingegen gern gesehen und meist auch viel bequemer. Sneakers sind durchaus erlaubt, wenn die Firma keinen zu formalen Dresscode vorschreibt, sie müssen aber unbedingt sauber sein! Frauen können im Sommer auch gerne Ballerinas tragen.

Fettnäppfchen gekonnt umschiffen – was geht gar nicht?

Der Gang ins Büro sollte nicht mit einem Ausflug zum Strand verwechselt werden. Tops mit Spaghettiträgern, extra kurze Hotpants oder Röcke und weite Ausschnitte haben deswegen auf der Arbeit nichts zu suchen. Als Faustregel kann man sich merken, dass die Schultern bedeckt sein sollten und Röcke idealerweise bis zum Knie reichen. Auch sollte man sich unbeschwert im Büro Outfit bewegen können, denn wer ständig Angst vor „tiefen Einblicken“ hat, wirkt alles andere als seriös.

Das Fazit

Es muss nicht immer der Hosenanzug oder die klassische Kombination aus Sakko und Krawatte sein, um im Büro eine gute Figur zu machen. Auch lässige Mode wird mit ein paar Tricks businesstauglich. Letztlich sollte das Outfit fürs Büro aber immer dem Anlass, dem eigenen Typ und der beabsichtigten Aussage entsprechen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.