2:0 (1:0)-Sieg gegen die Reserve von Werder Bremen

Gegen den Bundesliganachwuchs von Werder Bremen setzten sich die Lilien mit 2:0 (1:0) durch. In der ersten Halbzeit brachte Torjäger Marcus Steegmann die Lilien mit einem Foulelfmeter in Front (27.). Nach dem Seitenwechsel erzielte Danny Latza per Kopfball den Treffer zum hoch verdienten 2:0 Endstand (68.).

Die 4500 Zuschauer sahen zu Beginn der Partie einen druckvoll agierenden Gegner aus Bremen. Unsere Lilien wussten die sich bietenden Räume zu nutzen und erspielten sich über die Außen einige gute Möglichkeiten, die jedoch nicht konsequent genug genutzt wurden. In der 23. Minute steckte Benjamin Baier den Ball stark zu Marcus Steegmann durch, doch dieser scheiterte leider an Christian Vander. Vier Minuten später gingen unsere 98er endlich in Führung. Oliver Heil wurde im 16er gefoult und Steegmann verwandelte souverän. Vor der Pause sollte kein weiterer Treffer mehr fallen und somit ging es mit einer verdienten Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit vielen Ungenauigkeiten. Die einzige Tormöglichkeit zum Ausgleich hatten die Bremer mit einer abgerutschten Flanke, die Jan Zimmermann gerade noch so aus dem Winkel fischte. In der 68. Spielminute brachte Kevin Wölk einen Freistoß in den Strafraum und Danny Latza köpfte den Ball unhaltbar für Vander ins lange Eck. In der Folge brachten unsere Lilien die Führung sicher über die Zeit. Von den Bremer Gästen gab es nur noch wenige Angriffsbemühungen, welche die Lilienabwehr jedoch nicht vor größere Probleme stellten.

Quelle: http://www.sv98.de/news/1_mannschaft/details/datum...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.