Aufsteiger Hanno Behrens wechselt zum 1. FC Nürnberg

Hanno Behrens im letzten Spiel für die Lilien, das den Aufstieg in das Oberhaus gegen St. Pauli schaffte. Foto: Gido Heß
Es wurde wohl eine Mündliche Einigung mit Nürnberg erzielt.
Behrens soll einen Dreijahres-Vertrag erhalten.
Dass er die Lilien verlassen würde war klar, im Gespräch war der 1. FC Kaiserslautern. Nach Artikel der Bild-Zeitung bleibt Behrens in der Zweiten Bundesliga und wechselt zum 1. FC Nürnberg.
Behrens begann beim FC Elmshorn, dem in seinem Geburtsort ansässigen Verein, mit dem Fußballspielen und wechselte 2005 in die Jugendabteilung des Hamburger SV. Dort rückte er 2007 von der U-17- in die U-19-Nachwuchsmannschaft und 2008 in die zweite Mannschaft auf. Zur Saison 2009/10 wurde er in den Profikader des HSV berufen, in dem er bis zur Saison 2011/12 blieb, jedoch nie eingesetzt wurde. Stattdessen absolvierte er insgesamt 80 Spiele in der Regionalliga Nord und erzielte acht Tore.
Zur Saison 2012/13 wechselte Behrens zum Drittligisten SV Darmstadt 98, für den er am 8. August 2012 (4. Spieltag) – in der 56. Minute für Elton da Costa eingewechselt – sein erstes Drittligaspiel bestritt und dieses zugleich mit seinem ersten Tor, dem Treffer zum 1:3-Endstand, beim Chemnitzer FC erzielte.
Wir Wünschen Hanno Behrens viel Erfolg bei seinem neuen Verein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.