Darmstadt drückt die Daumen für Olympia

(Foto: Marco Koch)
Darmstadt. Donnerstagnacht werden besonders in Darmstadt ganz fest die Daumen gedrückt, wenn der gebürtige Darmstädter und Schwimm-Weltmeister Marco Koch für das olympische Finale im Brustschwimmen über 200 Meter antritt.

Beim Halbfinale erreichte er mit einer Zeit von 2:08,12 nur Platz 6. Marco Koch bleibt optimistisch und sagt zum ZDF: "Ziel erreicht, jetzt kann es weitergehen." Auch die Darmstädter stehen hinter ihm und sind überzeugt, dass Marco Koch mit einer Medaille nachhause kommt.

Wer sich den Wettkampf gerne in Gesellschaft anschauen möchte, kann Donnerstagnacht (ab 2 Uhr) in die Centralstation-Lounge kommen.

(msh / FFH)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.