Der Kreis schließt sich in Düsseldorf

Fußball. 16 Spiele lang waren die Lilien ungeschlagen - das letzte mal hatte der SV 98 gegen Fortuna Düsseldorf verloren. Am 26. Spieltag schließt sich der Kreis, denn die 98er erlitten in Düsseldorf erstmals wieder eine Niederlage. Trotz starkem Spiels und besten Möglichkeiten mussten sich die Lilien den am Ende glücklichen, aber sehr effizienten Düsseldorfern geschlagen geben.
Beide Mannschaften begannen sehr offensiv, doch große Torchancen entwickelten sich erstmal nicht. In der 15. Minute hatte dann der flinke Marcel Heller die große Chance zur Führung, doch er scheiterte freistehend per Heber am stark reagierenden Rensing. Die Lilien wurden nun bissiger und gewannen nahezu jeden Zweikampf im Mittelfeld. In der 21. Minute sprang Fortunas Innenverteidiger Tah der Ball an die Hand, aber Schiedsrichter Kempter entscheid umstrittenerweise auf weiterspielen.
Vier Minuten später versagten dann Darmstadts seit 1000 Minuten ohne Torerfolg spielenden Stürmer Dominik Stroh-Engel die Nerven. Gondorf tauchte frei vor Rensing auf und legte quer zum völlig freistehenden Stroh-Engel, der unglaublicherweise aus 4 Metern Entfernung das Tor nicht traf.
In der 38. und 39. Minute verhinderte erst Tah gegen Gondorf den Rückstand, dann parierte Rensing einen Kopfball von Jungwirth sicher.
In der 44. Minute bekamen die 98er dann die Quittung für ihre fahrlässige Chancenverwertung: Außenverteidiger Leon Balogun kam gegen Bellinghausen zu spät und es gab korrekterweise Elfmeter für die Fortuna, den Benschop sicher zum 1:0 verwandelte.
Nach dem Seitenwechsel drängten die Lilien sofort auf den Ausgleich. Doch erneut war es der glücklose Stroh-Engel, der durch einen technischen Fehler die nächste große Torchance vergab. In der 57. Minute wurde ein 18-Meter-Schuss von Sailer noch geradeso über den Querbalken gelenkt.
Spätestens in der 63. Minute hätte der Ausgleich fallen müssen, doch war es erneut der starke Rensing, der die Führung gegen den freistehenden Heller verteidigte.
In der 66. Minute entschied die Fortuna dann im Stile eines Bundesligisten mit der zweiten richtigen Torchance die Partie. Bellinghausens Vorlage vollendete Benschop zum entscheidenden 2:0.
Am Ende waren die Lilien zu hektisch, als dass sie noch den Anschlusstreffer hätten erzielen können. Damit endet nach 16 ungeschlagenen Spielen eine beeindruckende Serie des SV 98.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.