Der SV Darmstadt 98 liegt nach dem 0:0 gegen Karlsruhe nun auf Platz 2

Gelb für den KSC Spieler Valentini Foto: Gido Heß
Die Lilien bleiben vor 15200 Zuschauern auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen.
Nach einem kampfbetonten Spiel und torlosen Unentschieden trennen sich der SV Darmstadt 98 und der Karlsruher SC.
Schon zu Anfang merkte mann das in der Offensive, der Gelb gesperrte Marcel Heller den Lilien fehlte.
Aber die Elf von Dirk Schuster stand in der Devensive immer gut zum Gegner, so das fast keine Gefahr für das Tor von Christian Mathenia bestand.
Und die Schüsse die Karlsruhe auf den Kasten von Mathenia brachten, griff sich der Torhüter sicher.
Es entwickelte sich im Spiel ein umkämpftes Mittelfeldspiel ohne große Höhepunkte.
Auch im zweiten Abschnitt kam Darmstadt zwar besser in die Partie hinein, aber erneut ergaben sich kaum Chancen.
Größte Möglichkeit der Lilien (52.) hatte Milan Ivana, schoss aber aus knapp sechs Metern knapp am Tor vorbei.
In der 73. Minute gab der schwache Schiedsrichter Benjamin Cortus,
Jerome Gondorf wegen (73.) wiederholtem Foulspiel die Gelb/Rote Karte.
Das Spiel musste am Ende noch für einige Minuten unterbrochen werden,
da im KSC-Fanblock von einigen Chaoten Pyrotechnik abgebrannt wurde.
Die Lilien erkämpften sich in der Schlussphase dieses Verdiente Remis,
gegen einen der nächsten Favoriten, die um den Aufstieg mitmischen wollten.

Die Aufstellungen

Christian Mathenia - Leon Balogun, Hanno Behrens, Aytac Sulu (C), Fabian Holland - Sandro Sirigu (48. Sailer), Jerôme Gondorf, Florian Jungwirth, Milan Ivana (89. König), Tobias Kempe - Dominik Stroh-Engel (84. Gorka)

Dirk Orlishausen (C) - Daniel Gordon - Jan Mauersberger - Reinhold Yabo - Hiroki Yamada - Dimitrij Nazarov (54. van der Biezen) - Rouwen Hennings (72. Micanski) - Manuel Torres - Enrico Valentini - Jonas Meffert - Philipp Max
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.