DM Rhönradturnen: Vier Medaillen für Franka Eiche

Franka Eiche, SG Grün-Weiß Darmstadt (Foto: Bart Treuren)
Als zweifache deutsche Vizemeisterin kehrte die süddeutsche Meisterin Franka Eiche von GW Darmstadt am Wochenende von den deutschen Jugendmeisterschaften im Rhönradturnen aus Essen zurück. In der AK 15/16 begann sie ihren Wettkampf mit dem besten Sprung der Konkurrenz (7,8 P.). Eine sauber durchgeturnte Geradekür (9,75 P.) und eine Spiraleübung (9,70 P.), bei der sie geistesgegenwärtig eine zusätzliche Radumdrehung einbaute, um eine Kollision mit der Tribüne zu vermeiden, sicherten ihr die Vizemeisterschaft.

Mit ihren Einzelleistungen qualifizierte sich Franka Eiche für alle am Abend durchgeführten Finalwettkämpfe. Die jeweils drei Besten der AK 15/16 und vier Besten der AK 17/18 turnten gemeinsam die Finals, wo die höheren Anforderungen der AK17/18 galten.

Hier erturnte sich Eiche eine weitere Silbermedaille in der Spirale sowie zwei Bronzemedaillen im Sprung und im Geradeturnen.

Ihr Vereinskollege Milan Lessel musste auf Grund eines Trainingsunfalls auf den Wettkampf verzichten. Er hofft jedoch, bis zu den Weltmeisterschaften in zwei Wochen wieder einsatzfähig zu sein.

Am Sonntag starteten die Schülerinnen der AK 13/14 mit der amtierenden süddeutschen Meisterin Surya Eiche. Sie begann den Wettkampf mit der drittbesten Spiralewertung (6,05 P.) und einer guten Sprungwertung (5,80 P.). Ein Zurückroller in der Geradekür beendete die Medaillenträume in dem dicht gedrängten Feld. Mit 19,55 Punkten belegte sie Rang sechs.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.