Duisburg zu Gast in Darmstadt

Darmstadt. Am Freitag (7.) erwarten die Lilien um 19:00 Uhr den MSV Duisburg.

Hoffnung auf viele Zuschauer

Dabei hoffen die 98er auf eine fünfstellige Zuschauerzahl - was gar nicht so unrealistisch ist, da gegen die Zweitauswahl des BVB auch schon 7100 Zuschauer im Stadion waren. Anders als beim Spiel gegen den BVB sind aber auch einige Gästefans aus Duisburg zu erwarten.

Sicherung von Tabellenplatz 3

Gegen Duisburg will der SV 98 auch weiterhin den Abstand auf Tabellenplatz 4, der mittlerweile schon 7 Punkte beträgt, vergrößern. Daher sollte der Dreier auch am Böllenfalltor bleiben. Das Team rund um den Trainer Dirk Schuster kann diese Partie allerdings auch mit sehr viel Selbstbewusstsein bestreiten. Bei einem möglichem Patzer von RB Leipzig und einem Sieg der Lilien würde der Abstand auf den Zweiten (Leipzig) nur noch 2 Punkte betragen.

Fast alle Spieler einsatzbereit

Am kommenden Freitag kann Trainer Schuster auf den fast kompletten Kader setzten. Jediglich Julian Ratei und Julius Biada werden als Feldspieler gegen Duisburg aufgrund von Verletzungen nicht auflaufen. Außerdem merkt man schon seit langem, dass die regelmäßige Beständigkeit der gleichen Startelf Vorteile hat. Die Abwehr verteidigt fehlerfrei und im Angriff kombinieren Torjäger Stroh-Engel und Marco Sailer fantastisch.

Stroh-Engel jagt Torrekord

Der momentane Torrekord der 3. Liga beträgt 22 Tore. Der Sandhäuser Regis Dorn stellte diesen Rekord in der Saison 2009/2010 auf. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis Stroh-Engel diesen einstellt...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.