Hallenturnier endet für Lilien im Desaster

Fußball. Am vergangenen Samstag stieg in Frakfurt der 37. Hallencup. Erstmals seit 21 Jahren waren auch die Lilien wieder mit dabei - konnten allerdings nicht überzeugen, sodass das Turnier in einem großen Desaster endete.
Im 1. Gruppenspiel trafen die Darmstädter auf Vorjahressieger Geruter Fürth. Mit einer deutlich ersatzgeschwächten Mannschaft kam die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster besser in die Partie, war vor dem Tor aber nicht effizient genung. Durch grobe Abwehrpatzer kamen die Fürther immer wieder gefährlich vor das Darmstädter Tor und gewannen somit am Ende verdient mit 3:0.
Im nächsten Spiel der 98er ging es gegen den FSV Frankfurt. Nach einer schwachen Partie verlor der SVD verdient mit 0:5. Nach diesem Spiel war das Ausscheiden der Lilien aus dem Turnier bereits besiegelt.
Danach wurde es noch einmal hitzig, denn der SV Darmstadt 98 traf auf die Eintracht aus Frankfurt. Zwar verloren die Lilien auch diese Partie mit 2:5, trafen aber immerhin zweimal.
Im letzten Gruppenspiel durften sich die zahlreichen mitgereisten Lilienfans doch noch einmal freuen. Die 98er gewannen mit 4:3 gegen den Rekordmeister Grashoppers Zürich aus der Schweiz. Das Spiel wurde kurz vor Schluss wegen Fanauschreitungen abgebrochen.
Die 98er beendeten das Turnier als Vorletzter. Es spielten: Platins , Sauss , Bachmann , Firat , Berzel , Behrens , Jungwirth , Sailer , Sirigu , Stegmayer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.