Intensive Vorbereitung des SV 98 auf den VRF Aalen

Trainingsauftakt bein den Lilien mit u.a. Neuzugang Yannick Stark (Vordergrund).
Fußball. Nachdem am vergangenen Wochenende die Bundesliga bereits in die Rückrunde gestartet ist, steht für den SV Darmstadt 98 in der 2.Liga erst am Freitag (6.) das erste Pflichstspiel in diesem Jahr an. Zum Auftakt nach der Winterpause ist der SV 98 zu Gast bei dem abstiegsbedrohtem VFR Aalen, bei dem die Lilien drei Punkte mitnehmen wollen.
Am Montag (2.) fand zum ersten mal Training mit den Neuzugängen Yannick Stark und Jan Rosenthal an. Nachdem beide noch am Vormittag die Medizinchecks bestanden und ihre Verträge unterzeichnet hatten, galt es für Trainer Dirk Schuster, beide in die Mannschaft zu integrieren. Im Training, welches auf dem Sportplatz von der Firma "Merck" stattfand, fanden sich die beiden neuen Spieler anscheinend sichtlich zurecht. Allerdings ist man bereits von Spielern, die in der Vergangenheit neu zu den Lilien wechselten gewohnt, dass es ihnen nicht sehr schwer fällt, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden.
Während manchen Fans bei dem Wort Aufstieg ein Schmunzeln ins Gesicht kommt, weißt Trainer Schuster alle Visionen wieder in den Hintergrund. "Unser Ziel heißt weiterhin, 40 Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Un damit wollen wir in Aalen direkt weitermachen.", bremst der Erfolgscoach die Erwartungen und Hoffnungen. Auf die Frage, was denn nach dem Erreichen der omniösen 40 Punkte das Ziel sei, hat Schuster ebenfalls eine Antwort parat: "Dann denken wir weiter von Spiel zu Spiel und versuchen, jedes zu gewinnen."
Allerdings könnte schon am ersten Heimspiel gegen 1860 München der Klassenerhalt gesichert sein. Man wird sehen müssen, wie das "Wunder von Darmstadt - Teil 2" weiterhin seinen Lauf nimmt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.