Kickers Offenbach gewinnt Nothnagel-Cup der TSG 1846

Darmstädter TSG 1846 B-Junioren

Für die 9. Auf­lage des U16-Turniers, der „Nothnagel-Cup 2014“ am Sams­tag, 30. August 2014, konnte die Darm­städ­ter TSG 1846 wie­der pro­mi­nente Ver­eine gewin­nen. Neben dem 1. FC Nürn­berg nah­men mit Ein­tracht Frank­furt, FSV Frank­furt, Kickers Offen­bach und JFV Vik­to­ria Fulda gleich vier Junioren-Hessenligisten teil. Für alle Mann­schaf­ten war es ein letz­ter Här­te­test vor der neuen Sai­son. Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt.

Klare Nie­der­la­gen gegen Ein­tracht und Kickers, gute Spiele gegen FCN, FSV und Fulda

Im Auf­takt­spiel hatte die TSG 1846 die Frank­fur­ter Ein­tracht als Geg­ner, der Kreis­li­gist unter­lag dem Hes­sen­li­gis­ten klar mit 0:4. Gegen den 1. FC Nürn­berg und FSV Frank­furt sahen die Man­nen von TSG-Trainer Mau­rice Bickel jedoch lange Zeit gar nicht schlecht aus – letzt­lich unter­lag man gegen den FCN mit 0:2 und gegen den FSV mit 0:1. Gegen den spä­te­ren Tur­nier­sie­ger Kickers Offen­bach waren die Beine schon ganz schön schwer, was wohl auch der Grund für die 0:7 Nie­der­lage war. Gegen Vik­to­ria Fulda hätte mit etwas Glück sogar ein Punkt her­aus­sprin­gen kön­nen, den­noch ver­lor die TSG mit 0:2. Mit Leon Heinze (Abwehr) und Lukas Wen­zel (Tor­wart) vom 1. FC Nürn­berg sowie Anil Cilaz (Mit­tel­feld) von Ein­tracht Frank­furt kamen sogar DFB-Auswahlspieler zum Ein­satz.

Kickers gewin­nen gegen Ein­tracht

Den Tur­nier­sieg des Nothnagel-Cup 2014 mach­ten die Riva­len Ein­tracht Frank­furt und Kickers Offen­bach unter sich aus. Im ent­schei­den­den Spiel setz­ten sich die Offen­ba­cher gegen die Ein­tracht mit 2:0 durch. Drit­ter wurde der 1. FC Nürn­berg vor dem FSV Frank­furt, Vik­to­ria Fulda und dem Gast­ge­ber, der Darm­städ­ter TSG 1846.Ar

Spende für sozialen Zweck und Wür­di­gung durch die Stadt Darm­stadt

Das Tur­nier fand zum wie­der­hol­ten Male zu Guns­ten der Behin­der­ten­or­ga­ni­sa­tion Arbeits­ge­mein­schaft Spina Bifida und Hydro­ce­pha­lus e.V. (ASBH) statt. Feder­füh­rend durch die Firma Noth­na­gel konnte bei der Sie­ger­eh­rung ein Scheck über 2000 Euro an Ange­lika Egger von ASBH über­ge­ben wer­den. Der Ver­ein ist Ansprech­part­ner für Fami­lien, die ein Kind mit ange­bo­re­ner Quer­schnitt­läh­mung und/oder Stö­rung des Gehirn­was­ser­kreis­laufs haben.

Stadt­rä­tin Rita Bel­ler, in Ver­tre­tung für Bür­ger­meis­ter Rafael Rei­ßer, wür­digte in ihrer Rede bei der Sie­ger­eh­rung das Enga­ge­ment von ASBH, die sport­li­che Leis­tung der Teams sowie die groß­ar­tige orga­ni­sa­to­ri­sche Tur­nier­leis­tung der Fuß­ball­ab­tei­lung der Darm­städ­ter TSG 1846.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.