Lilien erarbeiten sich Remis auf dem Betzenberg

Fußball. Der SV Darmstadt 98 setzt seine Auswärtsserie fort und erkämpft sich im siebten Auswärtsspiel der Saison das sechste Unentschieden. Beim 0:0 in Kaiserslautern waren die "Roten Teufel" zwar das feldüberlegene Team, die besseren Torchancen aber hatten die Darmstädter.
Das Spiel war von Anfang an sehr umkämpft und es entwickelten beide Mannschaften nur wenige Torchancen. Die erste nennenswerte Aktion der "Roten Teufel" vergab Karim Matmour, der aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig traf.
Fabian Holland entschärfte neun Minuten später mit gutem Zweikampfverhalten die nächste Großchance der Lauterer.
Die erste große Chance zur Führung hatten allerdings die 98er. Nach einer Flanke von Fabian Holland, der im Verlauf des Spiels zunehmend an Sicherheit gewann, köpfte Florian Jungwirth den Ball aus 5 Metern knapp über das Tor.
Kurz danach legte Jerome Gondorf an der Strafraumgrenze für Hanno Behrens ab, doch sein Distanzschuss ging links am Tor von Torhüter Sippel vorbei.
So blieb es bei einem umkämpften 0:0 zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel hatte Kaiserslautern die große Chance zur Führung. Nach einer Flanke rutschte Torwart Christian Mathenia der Ball durch die Hände, doch Younes schaffte es nicht, den Ball im leeren Tor unterzubringen.
Die Lilien wurden in der Folge offensiv immer gefährlicher und Romain Bregerie köpfte den Ball nach einem Freistoß von Tobias Kempe knapp daneben (60.).
In der 67. Minute hatte Marcel Heller die Führung auf dem Fuß. Nach einem Distanzschuss von Kempe ließ Torwart Sippel den Ball prallen, der Nachschuss von Heller aus spitzem Winkel parierte Tobias Sippel dann stark.
Bis zum Ende entwickelten beide Teams keine großen Torchancen mehr, sodass es am Ende bei einem torlosen Remis blieb.
Am Freiagabend erwartet der SV Darmstadt 98 den Karlsruher SC. Nicht mit dabei sein wird Marcel Heller, der auf dem Betzenberg seine 5. gelbe Karte sah.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.