Lilien hoffen auf ein zweites Pokalwunder

Darmstadt: Merck-Stadion am Böllenfalltor | Fußball. Nach einer fantastischen letzten Saison des SV 98 in der 3. Liga begann für das Team um Trainer Dirk Schuster vor zwei Wochen gegen Sandhausen wieder der Ligaalltag. Aber nicht nur in der Liga waren die 98er ein echtes Überraschungsteam, sondern auch im DFB-Pokal. Nach schweißtreibenden 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen schalteten die Lilien in der ersten Runde des Pokals Bundesligist Borussia Mönchengladbach aus. Auch in der zweiten Runde, als es gegen die "Königsblauen" aus Gelsenkirchen ging, hielt man über lange Strecken sehr gut mit.
Dieses Jahr hoffen die Lilien auf ein ähnliches Pokalwunder wie in der vergangenen Saison. Am Sonntag (17.) erwarten die Blau-Weißen den Europa-League Teilnehmer VFL Wolfsburg. Der VFL scheiterte vergangene Saison erst im Halbfinale an Vizemeister Borussia Dortmund.
Ein Pluspunkt für die Lilien könnte der frühe Saisonstart sein. Während die 98er ihre beiden ersten Pflichtspiele in der 2. Bundesliga bereits absolviert haben, beginnt für die Wölfe die Bundesliga erst am 22. August - und das Eröffnungsspiel findet ausgerechnet gegen den deutschen Meister Bayern München statt.
So hofft der SV Darmstadt 98 auf ein ähnliches Wunder im DFB-Pokal wie vergangene Saison - doch im Wunder machen haben die Lilien ja schon Erfahrung!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.