Lilien siegen bei Hansa Rostock

Stroh-Engel erzielt das Siegtor. (Foto: ostsee-heute)
FUSSBALL. Die Lilien können weiterhin an ihren Aufstiegsträumen festhalten. Dank dem 23. Saisontreffer von Torjäger Dominik Stroh-Engel siegten die 98er beim Spitzenspiel in Rostock.
Die Lilien kamen besser in die Partie, doch beide Mannschaften mussten sich anfangs erst an die starken Windverhältnisse gewöhnen. Nachdem die ersten 15 Minuten eher aus Fehlpässen bestanden, nutzten die 98er gleich ihre erste Torchance in dr 17. Spielminute. Zwei Verteidiger der Rostocker rutschten im Strafraum aus und Milan Ivana scheiterte nach gutem Pass von Gondorf am Pfosten. Aaron Berzel war am schnellsten am Ball und flankte auf den völlig freistehenden Stroh-Engel. Dieser nutzte seine Kopfballstärke aus und köpfte gegen die Laufrichtung vom Rostocker Torwart Hahnel zur Führung ein. Die bis dahin schläfrigen Rostocker wurden dann aktiver, erarbeiteten sich aber keine Torgelegenheiten, da die Darmstädter Abwehr sehr kompakt stand. In der 41. Minute scheiterte der Torjäger der Lilien an dem herauskommendem Hahnel. Die anschließende Ecke wurde von Michael Stegmayer getreten. Doch Behrens schiterte mit seinem Kopfball an der Latte. Kurz vor der Pause hatte der Hansa-Stürmer Ioannidis die einzige Torgelegenheit für Hansa, doch er vergab freistehend. So blieb es zur Pause bei dem Spielstand von 1:0 für die 98er.
In der Halbzeitpause muss der Hansa-Trainer Bergmann die richtigen Worte gefunden haben, da die Rostocker besser aus den Kabinen kamen. Doch wirklich gefährliche Angriffe entstanden aufgrund der Kompaktheit der Darmstädter Abwehr nicht. Nach einigen kleineren Fouls sahen sowohl Milan Ivana als auch Marcel Heller die gelbe Karte. Heller wird beim nächsten Spiel der Lilien fehlen. Er kassierte seine 5. gelbe Karte.
In der 66. Spielminute jubelten die rund 400 mitgereisten Darmstadt-Fans erneut - doch diesmal vergeblich. Aaron Berzel stand nach der Kopfballverlängerung von Stroh-Engel laut Meinung des Linienrichters im Abseits - eine strittige Entscheidung. In der Schlussphase kamen die Rostocker nur noch zu einer Torgelegenheit, doch diese parierte Zimmermann sicher. Letztendlich war es ein verdienter Auswärtssieg der 98er.
Damit konnten die Darmstädter sich auf 10 Punkte von Hansa Rostock distanzieren. Nächsten Samstag (22.) erwarten die Lilien den FC Saarbrücken.

Aufstellungen:

Hansa Rostock: Jörg Hahnel - Denis Weidlich - Shervin Radjabali-Fardi - David Blacha - Julian Jakobs - Milorad Pekovic - Nikolaos Ioannidis - Halil Savran (81. Starke) - Robin Krauße (73. Mendy) - Sebastian Pelzer (C) - Leonhard Haas (73. Plat)
SV Darmstadt 98: Jan Zimmermann - Aaron Berzel, Aytac Sulu (C), Benjamin Gorka, Michael Stegmayer - Milan Ivana (79. Sirigu), Hanno Behrens, Jerôme Gondorf, Marcel Heller (90. Da Costa) - Marco Sailer (85. Maas), Dominik Stroh-Engel
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.