Miniturniere Volleyball und Fußball im Bürgerpark Darmstadt - Nord

Vom Regietisch aus leiteten die Dirigenten die Wettkämpfe
Darmstadt: Spielplätze im Nordpark | Eingeladen hatte die "Gesellschaft für internationale Kunst und Kultur e.V.. Als „Uraufführung“ waren die Miniturniere nicht befriedigend für Vorstand und Helfer. Der Start litt unter der Unzuverlässigkeit bei der Anmeldung und der Pünktlichkeit der Teams. Dadurch kam es zur Verspätung am Samstag, den 3. September beim international ausgerichteten Turnier.

Die internationale Ausrichtung zeigte sich schon darin, dass ein deutscher Beirat auf Deutsch und der ecuadorianische Vorsitzende Juan Carlos Luna in seiner Muttersprache das Miniturnier eröffneten und leiteten. So entwickelte sich schon vor dem eigentlichen Start die Atmosphäre eines Familienfestes mit herangeschleppten Pavillons und Menüs und Getränken aus aller Welt. Dazu gehörte eine Fruchtsuppe aus rotem Mais. Die essen die Bewohner des Hochlandes der Anden, um die anstrengende Arbeit in verdünnter Luft besser zu bewältigen. Andere hatten etwas Schmalzgebackenes, aber auch mit einer sehr gut schmeckenden, kräftigen Füllung.

Die Wahl zur MISS SPORT für die Übereichung der Trophäen und der Siegerurkunden brauchte etwas diplomatisches Geschick. Denn die Familie, die ihre Tochter gern in dieser Rolle gesehen hätte, wollte mit der Gesellschaft für Internationale Kunst und Kultur sonst nichts zu tun haben. Dabei muss ein Verein darauf achten, dass die Mitgliedschaft gestärkt wird und nicht etwa durch die Kandidatur eines Nichtmitglieds Ärger oder Neid aufkommt.

Das Endspiel lief über den verabredeten Schlusstermin hinaus, zumal schließlich noch Trophäen und Urkunden überreicht wurden. Aber durch vorbildlichen Einsatz einschließlich des Müllabtransports am darauf folgenden Sonntag fand die Veranstaltung doch noch ein gutes Ende mit dem Gefühl, die Herausforderungen bewältigt zu haben und sich für eine Wiederholung im nächsten Jahr im größeren Rahmen rechtzeitig vorzubereiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.