Obertshausen tritt in die Pedale

(Foto: Stadt Obertshausen)

Stadt beteiligt sich zum ersten Mal an der Aktion „Stadtradeln“

In die Pedale treten, Kilometer sammeln und den Klimaschutz fördern - darum geht es beim „Stadtradeln“. Zum ersten Mal beteiligt sich auch die Stadt Obertshausen an der Aktion des Vereins Klima-Bündnis. So haben es die Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Ansprechpartner im Rathaus für das Stadtradeln sind Michael Jentzsch und Oliver Spahn vom Fachbereich Soziales.

Bundesweit radeln Teilnehmer von Hunderten von Kommunen in Teams um die Wette. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Kilometer beruflich oder privat gefahren werden. Wichtig ist, dass sie mit dem Rad zurückgelegt werden. „Neben dem Wettstreit der Kommunen geht es bei der Aktion vielmehr auch um die Motivation zum Radfahren. Das ist nicht nur klimafreundlich, sondern fördert ganz nebenbei auch noch die Fitness“, erklärt Bürgermeister und Schirmherr Roger Winter.

Mitmachen können Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker, Bürgerinnen und Bürger sowie jeder, der in Obertshausen arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. Auch die Radsportler der TGS Hausen unterstützen die Aktion und rufen die Obertshausener zum Mitmachen beim Wettstreit auf.

Auftakt für das Stadtradeln in Obertshausen ist am 2. September. Unter dem Motto „Von Kerb zur Kerb“ bewegt sich Obertshausen: Der Aktionszeitraum erstreckt sich nämlich über 21 Tage vom 2. September (Häuser Kerb) bis zum 22. September. Am 23. September (Obertshäuser Kerb) werden dann die letzten erfahrenen Kilometer erfasst. Am Kerbsonntag steht schließlich die Siegerehrung auf dem Programm.

Die Teilnehmer tragen ihre gefahrenen Kilometer im Online-Radlkalender auf der Internetseite www.stadtradeln.de ein. Wahlweise können die Radfahrer auch die Stadtradel-App zur Dokumentation nutzen.

Ab sofort können sich Interessierte für das Obertshausener Stadtradeln im Internet unter www.stadtradeln.de in Teams anmelden. Ein Team muss aus mindestens zwei Personen bestehen. Eine Einzelteilnahme ist nur im „offenen Team“ möglich. Bei Fragen zur Anmeldung und Dokumentation der gefahrenen Kilometer hilft gern Oliver Spahn, Telefon: 06104 7035605, weiter.

Jeder Teilnehmer und jeder gefahrene Kilometer auf dem Rad zählt. Also schnell sein und mit Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen ein Team bilden und Obertshausen nach oben in der Liste radeln. Alle Ergebnisse sind dann im Internet unter www.stadtradeln.de zu finden. Und neben den gefahrenen Rad-Kilometern ist dann auch noch gleich der eingesparte Kohlenstoffdioxid-Ausstoß abzulesen.

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz fördert die Aktion Stadtradeln und ermöglicht auch Obertshausen die kostenfreie Teilnahme.
(Stadt Obertshausen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.